Bautzen gedenkt Opfern eines Kriegsverbrechens

Bautzen gedenkt Opfern eines KriegsverbrechensNiederkaina / Delnja Kina, 23. April 2017. Im östlichsten Stadtteil von Bautzen / Budyšin hat Oberbürgermeister Alexander Ahrens am 21. April 2017 gemeinsam mit Vertretern des Ortschaftsrates zur Erinnerung an eine Gräueltat während der heftigen Kämpfe um die Stadt in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs ein Blumengebinde niedergelegt.

Jährliches Gedenken

In Niederkaina hatten Angehörige der 1. Ukrainischen Front am 22. April1945 195 Menschen in eine Scheune getrieben, die sie dann anzündeten. Eine Gedenktafel erinnert daran, die Stadt gedenkt jedes Jahr der Opfer.

Der Bautzener Anzeiger hatte über die Hintergründe und die Einbettung des Vorfalls in die Kriegsereignisse um Bautzen in den Vorjahren berichtet.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel