Schlaganfall in Kamenz schnell versorgt

Schlaganfall in Kamenz schnell versorgtKamenz / Kamjenc, 18. April 2016. Thema Schlaganfall: Medizinisches Grundwissen zur Erkennung und Eile können im Falle des Falles Folgeschäden mindern. Außerdem führt gesünderes Leben in aller Regel dazu, dass das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, deutlich gemindert wird.
Abbildung: Dr. med. Rüdiger Soukup, Facharzt für Innere Medizin und internistische Intensivmedizin.

Dr. Rüdiger Soukup über Schlaganfall und Behandlung

Dr. med. Rüdiger Soukup, Facharzt für Innere Medizin und internistische Intensivmedizin, ist Leitender Oberarzt der internistischen Klinik am Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz. In einem Vortrag will er die Symptome und Ursachen sowie die Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten des Schlaganfalls erschöpfend erläutern.

"Als Mitglied des Ostsächsischen Schlaganfallnetzwerks können wir Patienten schnellstmöglich versorgen", betont Dr. Soukup die Leistungsfähigkeit seiner Einrichtung: Die Kamenzer Ärzte nehmen von Schlaganfall Betroffene auf, ein Neurologe des Dresdener Uni-Klinikums wird per Videokamera zugeschalten, um den Patienten aus der Ferne zu untersuchen und gemeinsam mit den Ärzten vor Ort über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Meist können die Patienten direkt in Kamenz behandelt werden. Vorteil: Das Malteser Krankenhaus besitzt eine Überwachungsstation, auf der Schlaganfallpatienten optimal versorgt werden können. Schwere und komplizierte Fälle hingegen werden in Dresden behandelt. Dorthin gelangen sie - dank der Hubschrauberlandemöglichkeit direkt am Krankenhaus St. Johannes - in sehr kurzer Zeit.

Rolle der Angehörigen

Dr. Soukup wird in seinem Vortrag auch darüber sprechen, wie man sich als Angehöriger eines Schlaganfallpatienten verhalten sollte.

Am besten aber, es kommt erst gar nicht so weit: Wer sein Risiko reduzieren und insgesamt gesünder leben möchte, ist allerdings darauf angewiesen, dass das familiäre Umfeld "mitspielt".

Hingehen!
Donnerstag, 21. April 2016, 18.30 Uhr,
Foyer des Kamenzer Malteser Krankenhauses St. Johannes,
Nebelschützer Straße 40, 01917 Kamenz.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Malteser
  • Zuletzt geändert am 13.04.2016 - 13:38 Uhr
  • drucken Seite drucken