Bautzener Oberbürgermeisterkandidat lädt zu Diskussion über Asyl

Bautzen / Budyšin, 21. Mai 2015. Eingeladen hat Oberbürgermeisterkandidat Matthias Knaak (CDU) ins Bautzener Steinhaus neben den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière (CDU) auch den "Oberverantwortlichen" für Asylfragen. Knaak wünscht sich ausdrücklich, dass die Bautzenerinnen und Bautzener die Veranstaltung mit ihren Fragen bereichern.

Thema: Können wir uns in Deutschland noch sicher fühlen?

Wie in anderen ostsächsischen Städten auch sind in Bautzen die Einwohner beunruhigt: Autoklau, Drogen, Asylbewerber als ungewohnte Mitbürger, extremistische Gruppierungen oder die befürchtete abnehmende Polizeipräsenz sind für Knaak Themen, "die viele von uns umtreiben und zu der Frage führen, ob wir uns noch sicher fühlen können.“ In den letzten Monaten hätten sich verunsicherte Bürgerinnen und Bürgern mit vielen Fragen an ihn gewendet.

Die Diskussion mit dem Bundesinnenminister so etwas mehr Klarheit bringen: Welche Sorgen sind berechtigt, welche unbegründet, wo werden Ängste gezielt geschürt? Was tut der Staat, um seine Bürger zu schützen?

Erwartet werden darf ein kontroverses Gespräch, in dem de Maizière auf die die drängendsten Fragen zur inneren Sicherheit eingeht.

Hingehen!
Freitag, 29. Mai 2015, von 17.30 bis 19 Uhr,
Steinhaus Bautzen, Steinstraße 37, 02625 Bautzen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 21.05.2015 - 08:36 Uhr
  • drucken Seite drucken