Weisswasser erhält ein landeseigenes Tanklöschfahrzeug

Weißwasser / Běła Woda. Die von Wäldern umgebene Glasmacherstadt erhielt am 27. August 2009 ein Tanklöschfahrzeug im Gesamtwert von 235.000 Euro. Das Fahrzeug soll zur Waldbrandbekämpfung in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zum Einsatz kommen und ersetzt veraltete Technik. Sachsens Innenminister Albrecht Buttolo ist das neue Feuerwehrauto wichtig: „Der Standort Weißwasser wurde für diese leistungsstarke Löschtechnik auch im Hinblick auf die Erfahrungen der Waldbrandkatastrophe 1992 in der Region gewählt.“

Starker Wasserwerfer

Der Norden der Landkreise Görlitz und Bautzen ist ein Gebiet mit hoher Waldbrandgefährdung.

Das sogenannte Tanklöschfahrzeug TLF 20/40 fasst 4.500 Liter Löschwasser und ist geländegängig. Es kann 2.000 Liter Wasser pro Minute in die Gegend spritzen - womit der Wassertank dann auch nach reichlich zwei Minuten leer ist.

Laut technischer Beschreibung hat der "Wasserwerfer" mit 45 Metern eine "große Wurfweite". Eine Eigenschutzanlage gibt es auch.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: /FRS
  • Zuletzt geändert am 27.08.2009 - 23:20 Uhr
  • drucken Seite drucken