"6. Großes Bautzner Reitturnier" erwartet 700 Starter

Bautzen / Budyšín | Baschütz / Bošecy. Ende Juli 2012 findet zum sechsten Mal findet das „Große Bautzner Reitturnier“ in Baschütz / Bošecy, einem Ortsteil von Kubschütz / Kubšicy, statt. Bis zum Meldeschluss zum Monatsanfang hatten sich insgesamt 700 Teilnehmer einen Startplatz gesichert. Gastgeber ist der SV Post Germania Bautzen.

Erstmals darf das Publikum auf den Parcours

In 28 Prüfungen im Dressur- und Springreiten gehen nicht nur Reiter aus Sachsen, sondern aus alles neuen Bundesländern sowie drei Teilnehmer aus Polen an den Start. "Auch alte Bekannte halten uns die Treue. So werden in diesem Jahr wieder die Springreiter aus Cottbus-Sielow dabei sein. Auch Dressurreiter Reinmar Tempel aus Moritzburg hat sich traditionsgemäß wieder angemeldet. Er ist seit dem ersten Turnier 2007 immer dabei gewesen", freut sich Martin Sämann, Turnierchef der Abteilung Pferdesport beim SV Post Germania Bautzen.

Insgesamt haben sich weniger Teilnehmer angemeldet als im Vorjahr. "Das entspricht zum einen dem generellen Trend, ist aber sicher auch dem Ausfall des Turniers durch das schlechte Wetter im Vorjahr zuzuschreiben. Wir sind dennoch zufrieden“, so Sämann. Bis zum Freitag, dem 20. Juli 2012, können Kurzentschlossene noch eine Nachmeldung vornehmen. "Allerdings erheben wir dann eine entsprechende Gebühr pro Startplatz, Pferd und Reiter“, weist Sämann, der sich auf spannende Prüfungen freut, hin.

Es gibt eine Neuerung: Am Sonntag gegen 14.30 Uhr kann der Parcours bei einer Publikumsbegehung in Augenschein genommen werden. "Wir wollen den Zuschauern die Möglichkeit geben, einen Einblick zu bekommen, welche Aufgaben von Pferd und Reiter gelöst werden müssen und wie groß die Hürden tatsächlich sind“, erklärt Pressesprecher Stefan Richter dazu

Hingehen!
27. bis 29. Juli 2012,
Baschütz / Bošecy bei Bautzen / Budyšín.

Mehr:
http://www.reiten-bz.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 19.07.2012 - 20:44 Uhr
  • drucken Seite drucken