"7. Großes Bautzener Reitturnier“ mit Anmeldungsrekord

"7. Großes Bautzener Reitturnier“ mit AnmeldungsrekordBautzen / Budyšín | Baschütz / Bošecy, 23. Juli 2013. Das "Große Bautzener Reitturnier“ findet jährlich am letzten Juli-Wochenende statt - im Jahr 2013 also vom 26. bis zum 28. Juli. Etwa 240 Reiter und mehr als 500 Pferde kommen in Baschütz, einem Ortsteil von Kubschütz / Kubšicy bei Bautzen, zusammen, um ihre Leistungen zu zeigen. Die bislang gemeldeten 1.200 Starts sind eine neue Anmeldungs-Rekordmarke. "Die Arbeit der letzten Jahre und der damit verbundene gute Ruf zahlen sich aus. Das 'Große Bautzener Reitturnier' wird immer bekannter. Insgesamt 40 verschiedene Prüfungen auf drei Reitplätzen haben wir vorbereitet. Highlights an diesem Turnierwochenende sind der traditionelle 'Große Preis von Bautzen' am Sonntagnachmittag, das Finale des 'Mitteldeutschen Jugendcups Dressur' und der 'Blick der Oberlausitz', die Baschützer Championatswertung", informiert Turnier-Pressesprecher Stefan Richter.

7. Auflage des Großen Bautzener Reitturniers

Das Dressur- und Springreitturnier beginnt am 26. Juli 2013 um 8 Uhr mit der Springpferdeprüfung und endet am Sonntagnachmittag mit den Siegerehrungen.

Marktplatz rund ums Reiten

Neben den sportlichen Leistungen von Pferden und Reitern gibt es noch einiges mehr zu erleben. "Es wird einen Marktplatz mit allerlei Zubehör geben, wo das Reiterherz höher schlagen wird. Zudem verwöhnen wir mit Köstlichkeiten vom Grill und aus der Backstube. Für die musikalische Umrahmung wird die Baschützer Feuerwehrblaskapelle mit einem Konzert am Sonntagnachmittag sorgen. Außerdem findet am Samstagabend zum Abschluss des zweiten Tages eine Turnierparty statt“, wirbt Richter für die Veranstaltung.

Das Große Bautzener Reitturnier gibt es bereits im siebten Jahr. Veranstalter ist der Pferdesport Bautzen e.V., der vom RFV Bautzen e.V. (RFZ steht für Reit- und Fahrverein) unterstützt wird. Viele ehrenamtliche Helfer und Sponsoren der Region tragen zu einem reibungslosen Ablauf bei.

Auch 2013 werden die bestplatzierten Reiter in Dressur und Springen von jeweils drei in einer sogenannten "gewichteten Tourwertung“ zusätzlich im Rahmen der eigenen Championatswertung "Blick der Oberlausitz“ gekürt und mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Ausgelobt sind für den 1. Platz 700 Euro, für den 2. Platz 500 Euro und für den 3. Platz 300 Euro.

Pokal verbindet Granit und Sonnenlicht


Der von Marcus Herold aus Ebendörfel geschaffene Championatspokal, der den Siegern überreicht wird, stellt die symbolische Verbindung von Granit und Sonnenlicht als Botschafter für die Oberlausitz dar.

Mehr:
http://www.reitturnier-bautzen.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: BeierMedia.de
  • Zuletzt geändert am 23.07.2013 - 10:20 Uhr
  • drucken Seite drucken