"Bautzener Frühling" kündigt sich an

"Bautzener Frühling" kündigt sich anBautzen / Budyšín, 8. Mai 2013. Vormerken! vom 24. bis zum 26. Mai 2013 steigen der 1011. Bautzener Frühling und 18. Tag der Vereine. Zum größten Bautzener Stadtfest werden wieder zehntausende Besucher erwartet. Zu erleben sind u.a. hochkarätige Bands und viele Vereine der Stadt. Zur offiziellen Eröffnung mit Fassbieranstich wird am Sonnabend, 25. Mai 2013, um 11 Uhr, eine Delegation der tschechischen Partnerstadt Gablonz (Jablonec n.N.) erwartet, um gemeinsam mit den Bautzenern das zwanzigjährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern.

Bands, Vereine, anarchistisches Stelzentheater und noch viel mehr

Bands, Vereine, anarchistisches Stelzentheater und noch viel mehr

Archivbilder vom Bautzener Frühling 2012.
Fotos: BeierMedia.de

Der Markt ist zum Bautzener Frühling täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Auf dem Kornmarkt finden Besucher das beliebte Kinderkarussell und für die Großen einen Schießwagen. Das Basteln mit Keramik, Schnitzen und Malen ist an verschiedenen Stellen auf der Reichenstraße möglich.

Mit mehr als 500 Mitwirkenden, 70 Händlern, Handwerkern und Gastronomen, fünf Biergärten, sorbischen kulinarischen Spezialitäten, sorbischer Folklore, dem großem traditionellen Trödelmarkt am Sonntag auf dem Fleischmarkt und zahlreichen weiteren Angeboten beweist der "Bautzener Frühling“ erneut seine exponierte Stellung im Festkalender der Region.

Nach einer Pause im vergangenen Jahr - und auf vielfachen Wunsch der Einwohner - wird der musikalische Auftakt am Freitagabend wieder in den Händen der "Jolly Jumper" Band aus Bautzen liegen. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die Akustik-Rocker von "Colour the Sky“, die Queen-Coverband "Engelstaedter”, die US-Band Modern Earl mit ihrem Southern Country Rock, Strange Brew aus Berlin oder "Die Panikrocker“, eine Udo-Lindenberg-Coverband.

Aber auch für Freunde von mittelalterlicher Musik sowie Anhänger von Schlager und Volksmusik gibt es mit der Gruppe Wirbeley sowie den Auftritten von Sylvia Martens und Monika Herz & David musikalische Leckerbissen.

Sorbische Kultur präsentieren die Sorbische Volkstanzgruppe Schmerlitz & Sprewjan, die Crostwitzer Blasmusikanten und das Sorbische National-Ensemble.

Am Sonntagnachmittag werden die Sieger der regionalen BEAT-Vorausscheide im großen Finale gegeneinander antreten. Den fulminanten Abschluss bereitet am Sonntagabend der Live-Klassiker beim Bautzener Frühling: Thomas Stelzer and Friends, in diesem Jahr unterstützt von The Gospel Passengers, Bernd Kleinow & Bluesrudy.

Tag der Vereine

Zum 18. Tag der Vereine demonstrieren am Sonnabend, dem 25. Mai 2013, wieder rund 70 Vereine auf dem Fleischmarkt, in der Inneren Lauenstraße, im Brunnenhof und im Kornmarkt-Center, welche Vielfalt das Bautzener Vereinsleben zu bieten hat. Im Brunnenhof wird ein Kinderfest zum Tag der Vereine mit Basteln, Kinderangeln, Hüpfburg, Spielmobil und Kreativangeboten organisiert. Von 14 bis 17 Uhr zeigen einige Vereine zur „Großen Show Bautzener Vereine“ ihre Talente auf der großen Bühne auf dem Hauptmarkt.

Für die kleinen Besucher wird es am Sonntag im Brunnenhof das Kinderfest mit Malstraße, dem Herstellen von Amuletten zum Umhängen, Malen auf kleinen Leinwänden, Bemalen von Schwertern und Schilden geben. Von 16 bis 17 Uhr unterhält hier das Kindertheater mit Benny Barfuß aus Wien kleine und größere Zuschauer.

Kleinkunst dabei

Neben den Hauptattraktionen werden zum 1011. Bautzener Frühling wieder kleine Künste groß geschrieben: So irritieren die Straßenkünstler von "Irrwisch“ mit ihrem anarchistischen Stelzentheater nach fünf Jahren Pause endlich wieder die Besucher des Bautzener Frühlings. Mit "Herr Sebastian Stern rollt“ gibt es Rollschuhartistik und skurrilen Nonsens auf den Straßen. Am Sonnabend zeigt das Artistenstudio Bautzen e.V. den ganzen Tag unterm Reichenturm sein Können. An allen Tagen präsentieren sich zudem auf der Reichenstraße Handwerker- und Kunsthandwerker.

Programm!
http://www.bautzener-fruehling.de

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: BeierMedia.de
  • Zuletzt geändert am 08.05.2013 - 17:26 Uhr
  • drucken Seite drucken