Die Allradautos des Jahres 2015:
Ein Trend setzt sich fort

Die Allradautos des Jahres 2015:Ein Trend setzt sich fortBautzen / Budyšin, 25. April 2015. Schon in den vergangenen Jahren stieg die Zahl der zugelassenen Allrad-PKW und SUV in Deutschland stetig an. Allrad ist in und mittlerweile salonfähig geworden. Während früher nur echte Offroader, Jäger und bestenfalls noch Landwirte ein Allrad-Fahrzeug fuhren, sind es jetzt immer mehr Singles, Familien und im Allgemeinen designbegeisterte Autofahrer, die sich für ein Allrad-Auto entscheiden. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich die PKW-Hersteller auch im Jahr 2015 mit neuen Modellen schier überschlagen, denn der Markt ist allem Anschein nach noch lange nicht gesättigt.

Für jeden das passende Allrad-Auto

Allrad-Fahrzeuge gibt es mittlerweile in allen Klassen. Ob für Familien, für sportlich ambitionierte Fahrer oder für den echten Einsatz im Gelände sowie in der Luxusklasse - jede Klasse hält Ihre eigenen Highlights in puncto Vierrad-Antrieb bereit.

Der Volkswagen Tiguan - Allrad für die Familie

Volkswagen Tiguan

Der Tiguan von VW ist der typische Familien-Allradler. Er bietet jede Menge Platz für Kind und Kegel, ist nicht allzu sportlich ausgelegt und hält den nötigen Komfort für längere Fahrten bereit. Dennoch bietet er alle Vorteile eines echten Allrad-Fahrzeugs und punktet mit ansprechenden Motorisierungen. Kein Wunder, dass er das in Deutschland am häufigsten zugelassene Allrad-Fahrzeug ist. Ab Ende 2015 wird er in drei neuen Karosserievarianten (unter anderem als Langversion) verfügbar sein. Außerdem stehen dann 4 Benzinmotoren von 125 bis 220 PS und drei Diesel mit 115 bis 184 PS zur Verfügung. Ein Highlight dürfte der Tiguan R mit 300 PS beim Benziner und 231 PS beim Diesel werden.

Der Nissan GT-R - Sportler mit Allrad-Qualitäten

Nissan GT-R

Schon seit 2010 baut Nissan sein Sportcoupé GT-R in der jetzigen Version mit Allrad-Antrieb. Er richtet sich vor allem an sportlich orientierte Fahrer, die ihr Auto zum Spaß fahren möchten und nicht allzu viel Wert auf Alltagstauglichkeit legen. Wer sich für den GT-R entscheidet, erhält ein Fahrzeug mit konsequent sportlicher Auslegung, was die serienmäßige Motorisierung mit 549 PS aus 3,8 Litern Hubraum anschaulich zeigt. Mit der von Nismo veredelten Version aus 2014 stehen sportbegeisterten Fahrern sogar 600 PS zur Verfügung.

Der Audi A6 allroad Quattro - sportlich und dennoch alltagstauglich

Audi A6 Allroad Quattro

Schon seit vielen Jahren einer der beliebtesten Allrad-Kombis überhaupt ist der Audi A6 allroad Quattro. Er kombiniert auch im aktuellen Modell Alltagstauglichkeit mit sportlicher Fahrweise und bietet sowohl Familienvätern als auch sportlich ambitionierten Fahrern das passende "Arbeitsumfeld". Die Motorisierungsvarianten umspannen zwei Diesel mit 218 und 272 PS sowie zwei Benziner mit 320 und 333 PS - ausreichend für die Straße und fürs sanfte Gelände.

Die Mercedes G-Klasse - ein Hauch von Wildnis


Mercedes-Benz G-Klasse

Der Mercedes G-Klasse haftet schon immer ein Hauch von Wildnis an, denn dort ist sie beheimatet - eigentlich fast schon zu schade, um nur auf der Straße gefahren zu werden. Kraftvolle Motoren wie der V6 Diesel mit 155 KW oder die Benziner mit 285 bis 450 KW bringen in jedem Terrain ausreichend Kraft über den Vierradantrieb auf die Straße.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Scheinwerfer: jarmoluk / Michal Jarmoluk, pixabay, Lizenz CC0 Public Domain; Autobilder: Auto-Medienportal.Net, siehe Kennzeichnung im Bild
  • Zuletzt geändert am 25.04.2015 - 08:02 Uhr
  • drucken Seite drucken