Temperament auf vier Rädern: Der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI

Temperament auf vier Rädern: Der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI  Bautzen / Budyšin, 21. August 2015. Von Teilestore.de. Als einfachen Kombi kann man den Seat Leon X-Perience wirklich nicht bezeichnen. Eher als Hybrid zwischen Kombi und einem Allroad-Fahrzeug, dass sich auch abseits der Straßen und auf Feldwegen zu behaupten weiß. Doch genau diese Platzierung zwischen Offroad-Fahrzeug und straßenfähigem Kombi sorgt beim Seat Leon X-Perience 2.0 TDI für den ultimativen Fahrspaß. Denn der druckvolle Zwei-Liter-TDI mit einer Höchstgeschwindigkeit von 184 km/h zeigt in beiden Einsatzgebieten, was er kann.
Bildquelle: ampnet

Kein Konventionelles Erscheinungsbild erwünscht

Als Crossover-Fahrzeug unterscheidet sich der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI bereits von Außen deutlich von anderen Fahrzeugen seiner Klasse. Mit einer um 15 Millimeter angehobenen Karosserie und den 17 Zoll Rädern wirkt das Fahrzeug deutlich geländetauglicher. Auch die Karosserieabdeckungen an Seitenschwellern und Stoßfängern sowohl der gut sichtbare Unterfahrschutz vorne und hinten heben den Seat Leon X-Perience 2.0 TDI von einem herkömmlichen Seat Leon wohltuend ab.

Der Innenraum hingegen ist puristisch gestaltet und zeigt die Herkunft des Fahrzeuges nur allzu genau. Die meisten Elemente stammen aus dem Golf-Baukasten und sind eher wenig ansprechend. Doch die engen Sitze mit den sportlichen, hohen Wangen machen schnell deutlich, dass der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI sich eher als Sportwagen versteht, denn als normale Straßenlimousine.

Kein Sprinter, aber ein ausdauernder Läufer

Der Motor des Seat Leon X-Perience 2.0 TDI ist in der Lage das Gefährt innerhalb von 7,1 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Damit ist der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI kein Sprinter. Und dennoch weiß der Motor auf ganzer Linie zu überzeugen. Mit 380 Newtonmetern und dem Sechs-Gang-Doppel-Schalt-Getriebe weiß der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI durch seinen Charakter zu überzeugen. Ohne große Leistungslücken lässt sich der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI auf der Autobahn druckvoll beschleunigen, bis die Endgeschwindigkeit von 184 km/h erreicht ist.

Dabei schafft es der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI sogar die Fahrgeräusche auf ein Minimum zu reduzieren, so dass bis circa Tempo 170 auch ruhige Gespräche problemlos möglich sind. Der angegebene Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,9 Litern, welche sich jedoch bei moderater Autobahnfahrt eher im Bereich von 8-9 Litern einpendeln. Immer noch ein guter Wert für ein dermaßen kraftvoll agierendes Fahrzeug.

Fit für Autobahn, Landstraße und leichtes Gelände


Auch wenn der Seat Leon X-Perience 2.0 TDI vor allem auf der Autobahn seine Vorzüge ausspielen kann, so macht er auch auf der Landstraße und sogar im leichten Gelände eine gute Figur. Wer einen variabel einsetzbaren Wagen sucht, der auch vor Feldwegen nicht Halt macht, ist mit dem Seat Leon X-Perience 2.0 TDI genau richtig bedient.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Teilestore.de | Foto: ampnet
  • Zuletzt geändert am 21.08.2015 - 11:03 Uhr
  • drucken Seite drucken