Externer Büroservice: Finanzielle Erleichterung für Start-ups in Bautzen?

Externer Büroservice: Finanzielle Erleichterung für Start-ups in Bautzen? Bautzen / Budyšin, 27. März 2017. Zu den Gemeinsamkeiten junger Unternehmen gehören zumeist ein engagiertes Team und eine gute Geschäftsidee - genauso typisch sind vor allem in den ersten Monaten leider auch finanzielle Engpässe. Bei einer Unternehmensgründung in Bautzen erweist sich immerhin der vergleichsweise günstige Mietpreis als Vorteil; der Mietspiegel weist eine Kaltmiete von durchschnittlich 4,95 Euro aus. Zum Vergleich: In einer für Start-ups beliebten Metropolen wie München muss mit neun Euro fast die doppelte Summe einkalkuliert werden. Dafür fällt auch die Kaufkraft vergleichsweise gering aus, dem durchschnittlichen Haushalt in Bautzen stehen lediglich etwa 1.800 Euro monatlich zur Verfügung. Welche Hürden sind bei der Unternehmensgründung zu nehmen?
Abbildung oben: Für Existenzgründer ist Bautzen als die Metropole der Oberlausitz ein erfolgversprechender Standort. Unternehmerisch sollte stets überlegt werden, worauf man sich selbst konzentriert und was andere besser und unter dem Strich preiswerter erledigen können. Entscheidend ist jedoch, stets über ausreichende Liquidität zu verfügen.

Unternehmerpersönlichkeit gefragt

 Unternehmerpersönlichkeit gefragt

Der Businessplan dokumentiert die Überlegungen des Gründers oder Unternehmens und dient dem Abgleich erwarteter mit eingetretenen Entwicklungen, um Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Wer die Unternehmensgründung ernsthaft in Betracht zieht, sollte zunächst kritisch und ehrlich die Frage beantworten, ob er oder sie sich tatsächlich als Unternehmerpersönlichkeit sieht: Ein Unternehmensgründer hat alle Fäden in der Hand – mit der Entscheidungsfreiheit geht aber auch eine Verantwortung einher. Eine realistische Planung, hoher Arbeitseinsatz, Risikobereitschaft und Selbstdisziplin sind in besonderem Maße gefragt, wöchentliche Arbeitszeiten von bis zu 70 Stunden sind keinesfalls die Ausnahme. Wer davon ausgeht, diese Anforderungen erfüllen zu können und gleichzeitig mit einer guten Geschäftsidee aufwartet, sollte auch in Bautzen nicht zögern, eine eigene Existenz zu gründen.

Businessplan für den Geschäftskredit unabdingbar

Um an Kapital zu kommen, wird zunächst ein Businessplan benötigt. Dieser Businessplan sollte das Geschäftsmodell in den Grundzügen beschreiben, ohne dass sich in Details verzettelt wird. Vielmehr geht es darum, den Banken und auch sich selbst grundsätzlich darzulegen, wie die nötigen Umsätze erwirtschaftet werden sollen, welches Potenzial auf dem Markt überhaupt vorhanden ist und wie sich das neu gegründete Unternehmen von der Konkurrenz absetzen kann. Letzteres wird nämlich insbesondere in strukturschwacher Regionen wie dem Kreis Bautzen notwendig werden: Häufig unterschätzt wird von Existenzgründern die Tatsache, dass viele Mitbewerber über eine Stammkundschaft verfügen, die kontinuierlich Aufträge sichert. Je nach Branche besteht zudem eine nicht unerhebliche Konkurrenz durch das Internet, viele Produkte und Dienstleistungen lassen sich schnell und preiswert online ordern. Dabei zeigt sich prinzipiell, dass die Kunden bereit sind ein wenig mehr Geld zu investieren, wenn der Service entsprechend umfangreich ausfällt.

Administrative Aufgaben outsourcen

Hier ergibt sich aus Sicht des Unternehmers ein Zielkonflikt: Auf der einen Seite müssen die laufenden Kosten insbesondere in den ersten Monaten und Jahren nach der Unternehmensgründung gering gehalten werden. Dadurch fällt die Personaldecke dünn aus, eine ständige telefonische Erreichbarkeit kann nicht immer sichergestellt werden. Zum anderen ist es aber gerade dieser Service, der zur Generierung der Umsätze notwendig ist. Beispielsweise kann ein Büroservice in Dresden diese Erreichbarkeit sicherstellen und dazu noch einige andere administrative Aufgaben in der Verwaltung übernehmen. Im Unterschied zur Eigenleistung können die Kosten teilweise erheblich gesenkt werden, weil Neulinge sich in diese Aufgaben natürlich zunächst einarbeiten müssen - woraus, wie die Praxis zeigt, immer wieder lange Bearbeitungszeiten und Fehler resultieren.

Business Angels begleiten Existenzgründung

Eine weitere Möglichkeit, um neben dem konventionellen Geschäftskredit an Kapital zu kommen, trägt den Namen "Business Angel". Dabei handelt es sich um leidenschaftliche Unternehmer, die eine Existenzgründung in den ersten Monaten begleiten - mit Geld und hilfreichen Hinweisen. Der Vorteil liegt darin, dass das eingezahlte Geld dem Eigenkapital zugerechnet wird und die Kreditwürdigkeit sich nicht verringert. Über das "Business Angel Netzwerk Deutschland" (BAND) lässt sich Kontakt zu den Business Angels aufnehmen. Insgesamt handelt es sich allerdings nur um kleinere Summen von einigen 10.000 Euro, die der fahrende Unternehmer mit einbringt. Ein Nachteil dieser Methode besteht darin, dass der Business Angel zum Miteigentümer wird und demzufolge auch ein Mitspracherecht genießt. Ähnliche Vor- und Nachteile ergeben sich bei der Finanzierung durch Venture Capital: Entsprechende Investmentfonds finanzieren Start-ups in der Hoffnung auf üppige Renditen - und tragen dabei auch ein hohes Risiko.

Gründerkredit der KfW

Eine weitere Alternative ist der ERP-Gründerkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Bis zu 100.000 Euro werden ohne Eigenkapital durch eine Partnerbank vergeben. Letztere lässt sich auf dieses eigentlich riskante Geschäft ein, weil die KfW für eine 80-prozentige Haftungsfreistellung sorgt – und somit nur noch das Restrisiko von 20 Prozent des Kapitals selbst trägt. Neben der vergleichsweise unproblematischen Bewilligung liegt der Vorteil dieses Darlehens auch im niedrigen Zinssatz. Beachtet werden sollte in diesem Zusammenhang allerdings, dass sich die Bonität verschlechtert und eine Aufstockung des Kapitals durch eine Privatbank nur noch schwerlich möglich sein wird.

IHK Dresden informiert über Unternehmensgründungen

Unabhängig von der Frage, ob die Finanzierung gesichert wird, sollten sich Existenzgründer beraten lassen. Die für Bautzen zuständige IHK Dresden veranstaltet in mehreren Städten der Region sogenannte Gründerabende, die über die verschiedenen Schritte einer Unternehmensgründung und die zu erfüllenden Formalitäten informieren und damit eine wichtige Hilfestellung auf dem Weg zur beruflichen Selbstähnlichkeit leisten.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: Red | Foto Straßenszene: © Bautzner Anzeiger; Grafik: Tumisu, pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 27.03.2017 - 19:07 Uhr
  • drucken Seite drucken