Kreditanfragen beeinflussen die Bonität

Kreditanfragen beeinflussen die BonitätBautzen / Budyšin, 7. Dezember 2017. Bautzen gehe es gut, stellte Oberbürgermeister Ahrens gestern auf der Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Bautzen fest. In der Tat: Sinkende Arbeitslosigkeit und stabile Wirtschaft geben den Verbrauchern Zukunftssicherheit. Vor diesem Hintergrund wächst die Neigung, Anschaffungen aller Art mit einem Kredit zu finanzieren. Einerseits raten Verbraucherschützer und Betreiber von Kreditvergleichsportalen Verbrauchern dringend dazu, vor Abschluss eines Kredits einen umfassenden Kreditvergleich durchzuführen. Auf der anderen Seite wird gewarnt, dass Kreditanfragen die Bonität beeinflussen. Wie sollten sich Verbraucher am besten verhalten?
Abbildung oben: Fragen kostet nichts, so eine Volksweisheit, die bei Krediten allerdings nicht gilt: Schon eine scheinbar harmlose Kreditanfrage kann die Bonität negativ beeinflussen.

Ein Tipp, mit dem Nachteile vermieden werden

Ein Tipp, mit dem Nachteile vermieden werden

Als Verbraucher sollte man informiert sein, was an mit einer Kreditanfrage gegebenenfalls auslöst. "Kostenlos und unverbindlich" heißt noch lange nicht nicht folgenlos.

Verbraucher nehmen Kredite aus den unterschiedlichsten Gründen auf. Die aktuell niedrigen Zinsen beeinflussen die kontinuierlich steigende Anzahl der Neuabschlüsse nicht unerheblich. Für das vergangene Jahr wurden insgesamt 7,7 Millionen neu abgeschlossene Ratenkreditverträge gezählt. Nach Angaben der Schufa vergleichen Kreditnehmer vor dem Abschluss eines Kreditvergleichs immer häufiger verschiedene Kreditangebote miteinander, um tatsächlich den günstigsten verfügbaren Kredit ausfindig machen zu können. Längst ist bekannt, dass sich Kredite beispielsweise hinsichtlich der Zinskosten erheblich voneinander unterscheiden können. Gerade bei längeren Laufzeiten können sich solche Unterschiede merklich auf die Gesamtkosten eines Kredits auswirken.

Kreditanfragen beeinflussen die Kreditwürdigkeit

In der Regel wird jedes Mal, wenn ein Kreditnehmer bei einer Bank eine Kreditanfrage stellt, die Information an die Schufa übermittelt. Die Schufa speichert die Anfrage dann ein Jahr lang unter dem Merkmal „Anfrage Kredit“. Möchte ein Verbraucher nun mehrere unterschiedliche Kredite miteinander vergleichen und werden sämtliche Kreditanfragen gestellt, so können die wiederholten Anfragen die Bonität des Verbrauchers negativ beeinflussen und im schlimmsten Fall dazu führen, dass schlechtere Kreditkonditionen angeboten werden oder ein Vertragsabschluss gänzlich verwehrt wird. Je mehr Kreditanfragen bei der Schufa vermerkt sind, desto eher bewerten andere Kreditinstitute den Verbraucher negativ, da davon ausgegangen werden kann, dass es wegen mangelnder Bonität bisher zu keinem Vertragsabschluss gekommen ist – ganz gleich wenn die Kreditanfragen ausschließlich zum Vergleich der unterschiedlichen Kredite gestellt wurden.

Kreditkonditionenanfragen schonen die Bonität

Um zu verhindern, dass die Einholung von Kreditinformationen einen negativen Einfluss auf die Bonität von Verbrauchern hat, können seit 2006 Informationen über Kreditkonditionen bei Kreditinstituten unverbindlich eingeholt werden. Das Kreditinstitut leitet dann keinen Vermerk über eine Kreditanfrage an die Schufa weiter, sondern informiert lediglich über die Einholung von Kreditkonditionen, die als sogenannte schufaneutrale Kreditanfrage bei der Schufa gespeichert werden. Obwohl Kreditkonditionenanfragen bei der Schufa vermerkt werden, sind die Anfragen weder für Kreditanbieter noch für andere Vertragspartner der Schufa einsehbar. Da Konditionenanfragen nicht die Bonität beeinflussen, stellen die Anfragen eine geeignete Möglichkeit dar, um unverbindlich einen Vergleich der verfügbaren Kreditangebote durchführen und schließlich den günstigsten Kredit abschließen zu können. Da nicht jeder Kreditanbieter automatisch Konditionenanfragen stellt, sollten Verbraucher beim Kreditvergleich dringend darauf achten, stets eine Kreditkonditionenanfrage zu formulieren.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Frau am Telefon: HansMartinPaul / Martin Büdenbender, Fotografik: geralt / gerd Altmann, beide pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 07.12.2017 - 09:08 Uhr
  • drucken Seite drucken