Gedenktafel in Niederkaina zerstört

Gedenktafel in Niederkaina zerstörtBautzen / Budyšin, 22. April 2018. Wer in diesen Tagen durch Niederkaina fährt, findet an einer Stelle am Straßenrand ein kleines Blumenmeer. Hier hatten am 22. April 1945 während der Schlacht um Bautzen Rotarmisten der 1. Ukrainischen Front und/oder der Angehörige 2. Polnischen Armee, die in der Sowjetarmee kämpfte, 195 Menschen – möglicherweise Volkssturmleute – in eine Scheune getrieben und diese dann angezündet. Alle starben.
Abbildung: Bürgermeister Dr. Robert Böhmer und Ortschaftsrat Norbert Haupt sammeln die Bruchstücke der Gedenktafel auf.

Vandalismus gegen das Gedenken

Vandalismus gegen das Gedenken

Bürgermeister Dr. Robert Böhmer und die Ortschaftsräte Norbert Haupt (li.) und Gunter Mittag gedenken der Opfer von Niederkaina.

Als sich der Bautzener Bürgermeister Robert Böhmer und die Niederkainaer Ortschaftsräte wie in jedem Jahr am gestrigen Morgen in Niederkaina zum Gedenken trafen, fanden sie die Gedenktafel für die 195 Ermordeten zerschlagen vor. Als "pietätlos" bezeichnete der sichtlich bewegte Bürgermeister Böhmer diesen Akt: "Hier wird Niederkainaer Bürgern gedacht, die in den Kriegswirren gewaltsam um ihr Leben gebracht wurden. Dieser zerstörerische Akt hier ist ein Schlag in das Gesicht derer Nachkommen, die heute noch in dem Bautzener Ortsteil leben."

Ortschaftsrat Norbert Haupt und die anderen Ortschaftsräte waren ebenso entrüstet. Sie legten die Trümmerstücke der Steintafel auf dem Boden zusammen und legten anschließend ein Gebinde nieder. In einer Schweigeminute gedachten sie der Toten von Niederkaina und der vielen anderen, auch zivilen Opfer des 2. Weltkrieges.

Die Grausamkeiten des Krieges zeigten sich auf allen Seiten. Am gleichen Tag brachten deutsche Soldaten in Guttau / Hućina das Personal, alle Kranken und Verwundeten eines polnischen Feldlazaretts um.

Die Schlacht von Bautzen hatte der Bautzener Anzeiger in seinen Beiträgen vom 22. April 2014 und vom vom 23. April 2016 kurz erklärt.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Stadtverwaltung Bautzen
  • Zuletzt geändert am 22.04.2018 - 07:31 Uhr
  • drucken Seite drucken