Bautzen: Was ist unsagbar?

Bautzen: Was ist unsagbar?Bautzen / Budyšin, 7. Dezember 2019. Die sozialen Medien sind längst fester Bestandteil der politischen Auseinandersetzungen, so auch in Bautzen. Oft entgleiten die Diskussionen: Anstelle, dass sich Gesprächspartner annähern oder wenigstens ihre Standpunkte begründen, entfernen sie sich voneinander, begleitet von negativen Emotionen und sogar Hass.

Wir in Bautzen: Wie gehen wir miteinander um?

Foto: © Bautzner Anzeiger

Anzeige

Diskussion nach Kurzfilmen

Ist ein sachlicher Diskurs in den sozialen Medien püberhaupt möglich? Welche Debattenkultur braucht unser Zusammenleben – ob nun online oder im persönlichen Gespräch? Was sind die Folgen der gesellschaftlichen Spaltung und einer aufgeheizten Diskussion? Diesen Fragen widmen sich die beiden jeweils dreizehnminütigen Kurzfilme "Komm' in die Bewegung" und "Hetze im Netz" des Medienprojekts Wuppertal.

In Bautzen sollen sie Anstoß sein für eine konstruktive Diskussion im Steinhaus, moderiert und begleitet von Andreas Tietze. Vormals bei der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, jetzt bei Aktion Zivilcourage e.V. engagiert, begleitet der erfahrene Moderator Bürgerversammlungen in ganz Sachsen, leitet Workshops für Schulklassen und unterstützt Bürger im Freistaat bei der Verständigung innerhalb der Zivilgesellschaft. Nach der Diskussion bietet der Barabend im Steinhaus Bautzen Raum und Zeit für weitere Gespräche.

Hingehen!
Dienstag, 10. Dezember 2019, 19 Uhr,
Steinhaus Bautzen, Steinstraße 37,02625 Bautzen

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei!

Vorher anmelden!
Bis zum 9. Dezember 2019 bei marie.melzer@steinhaus-bautzen.de oder unter Tel. 03591 - 5 31 80 75 möglich.

Und wieder sind Fördermittel im Spiel:
Die Veranstaltung wird durch die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Bautzen mit des Bundesprogramm "Demokratie leben!" gefördert.

Teilen Teilen
Stichörter Stichwörter
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Bautzner Anzeiger
  • Erstellt am 07.12.2019 - 17:27Uhr | Zuletzt geändert am 07.12.2019 - 17:44Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige