Wieder Vandalismus an der Michaeliskirche

Wieder Vandalismus an der MichaeliskircheBautzen / Budyšín, 14. Februar 2022. Im Kräuter- und Apothekergarten an der Michaeliskirche wurden am Wochenende erneut Schilder entwendet und Tafeln zerstört. Bereits in den vergangenen Jahren wurde immer wieder Pflanzen beschädigt oder herausgerissen.

Foto: M. Berger

Anzeige

Arbeit der Bürger zunichte gemacht

Das kleine Pflanzenparadies haben Bürger mit viel Mühe und Fleiß geschaffen, unterstützt durch die Stadt Bautzen und den Bürgerhaushalt. Den Vandalismus vom Wochende wird die Stadt zur Anzeige bringen.

Die Bautzener Baubürgermeisterin Juliane Naumann erklärte dazu: "Wir können nicht verstehen, dass bürgerschaftliches Engagement in einer solch bösartigen Weise zerstört wird. Der Kräuter- und Apothekergarten an der Michaeliskirche ist mittlerweile beliebter Ort für viele Bautzenerinnen und Bautzener geworden, auch Gäste der Stadt haben sich immer wieder positiv über den Garten geäußert. Den erneuten Vandalismus verurteilen wir aufs schärfste und rufen alle dazu auf, mögliche Hinweise an die Polizei weiter zu geben."

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: M. Berger
  • Erstellt am 14.02.2022 - 15:50Uhr | Zuletzt geändert am 14.02.2022 - 15:58Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige