Gedenken an Kriegsverbrechen in Niederkaina

Gedenken an Kriegsverbrechen in Niederkaina Bautzen / Budyšin, 27. April 2022. In Niederkaina / Delnja Kina, heute ein Ortsteil von Bautzen, steht eine Gedentafel für das, was Krieg aus Menschen macht: Sie werden zu Opfern und sie werden zu Tätern. Hier wurden 195 Menschen in einer Scheune verbrannt.

Abb.: Oberbürgermeister Alexander Ahrens an der Stätte des Kriegsverbrechens

Foto: © Stadtverwaltung Bautzen

Anzeige

Erinnerung an Opfer

In Bautzen ist der 22. April 1945 ist bis heute ein unvergessener Tag. Von April bis Mai 1945 fanden in der Region schwere Kampfhandlungen im ausgehenden Zweiten Weltkrieg statt, der 21. bis 26. April 1945 ist als die Schlacht um Bautzen in die Geschichte eingegangen.

In und um die zur Festung erklärten Stadt Bautzen tobten heftige Kämpfe, unter anderem der letzte große Panzerangriff der Deutschen, und ein erbitterter Häuserkampf in der Stadt. 195 Menschen, die wohl zum Volkssturmleute waren, wurden am 22. Juni 1945 von Angehörigen der 1. Ukrainischen Front – andere Quellen sprechen von deinem Sonderkommando oder Angehörigen der 2. Polnischen Armee – in eine Scheune in Niederkaina getrieben, die dann angezündet wurde. In Gedenken an die Opfer legte der Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens einen Strauß Blumen an der Gedenktafel in Niederkaina nieder.

Weitere 181 deutsche Kriegsgefangene sollen auf dem Gelände des örtlichen Schießstandes umgebracht worden sein.

Mehr:
Beiträge über Niederkaina und die Kriegsereignisse im Bautzner Anzeiger

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Stadtverwaltung Bautzen
  • Erstellt am 27.04.2022 - 12:34Uhr | Zuletzt geändert am 27.04.2022 - 13:03Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige