Warum Kochen ein spannendes Hobby ist

Warum Kochen ein spannendes Hobby istBautzen / Budyšin, 4. Januar 2020. Selber kochen ist wieder im kommen, wie nicht nur die Kochschulen in Bautzen und Kochstudios auch anderenorts zeigen. Kochen ist in der Tat eine sehr spannende Beschäftigung. Nicht nur ist dieses Hobby kreativ, sondern man lernt zugleich viel gesünder zu leben und unterschiedlichste Speisen auszuprobieren. Beim Kochen kann man sich regelrecht neu entdecken und findet Entspannung.

Abbildung: Gemeinsames Kochen und Essen soll schon so manches Paar (wieder) zusammengebracht haben

Symbolfoto: Werner Heiber / 089photoshootings, Pixabay License

Anzeige

Gesundes Essen und Spaß bei der Arbeit in der Küche

Es gibt heute zunehmend Menschen, die gesundheitsbewusst leben und nicht mehr so oft essen gehen. In der Tat kann es gesünder sein, wenn man sich seine Mahlzeiten selbst zubereitet und dadurch sehr genau weiß, was drin ist im Essen. Aber auch kleine Mahlzeiten – egal ob der Snack für zwischendurch oder ein Salat – selber zubereitete Mahlzeiten zu verspeisen ist grundsätzlich gesünder, als zu Fast Food oder zu Fertiggerichten, die zum sogenannten Convenience Food zählen, zu greifen. Die selbst gekochten leckeren Mahlzeiten kann man verteilt über den Tag oder über die Woche essen.

Moderne Küche

Die Arbeit in seiner eigenen Küche kann man mit der richtigen Technik sehr angenehm gestalten. Für viele gehören kultige Markengeräte wie eine Kitchenaid – längst zum Synonym für eine Küchenmaschine geworden – dazu. Wer viel kocht, für den lohnt sich die Anschaffung eines robusten Standmixers. Eher selten, dafür in der Anwendung vielfältig, sind zum Beispiel Dörrautomaten. Und selbstgemachte Nudeln, mit einer Nudelmaschine in Form gebracht, sind etwas anderes als fertig gekaufte, von den Variationsmöglichkeiten ganz abgesehen.

Wer sein Brot selbst backen möchte, aber keinen eigenen Holzbackofen aufstellen kann, hat die Wahl zwischen einem Brotbackautomaten oder (Tipp!) einem Gasgrill mit wärmegedämmter Haube, der ebenfalls sehr gut für diesen Zweck geeignet ist. Selbstverständlich ist ein gutes Bäckerbrot nicht zu verachten, aber selber backen macht Spaß und wer auf fertige Brotbackmischungen verzichtet, kann mit althergebrachten Rezepten für den Brotteig experimentieren und weiß auch hier ganz genau, welche Zutaten sich im Brot befinden. Ob man allerdings sein Mehl mit einer elektrischen Haushaltsmühle selber mahlt – da muss jeder selbst überlegen, wie weit man gehen möchte.

Kochen in Gesellschaft

Besonders viel Spaß macht das Kochen, wenn man gemeinsam mit seinem Partner, seiner Familie oder mit seinen Freunden kocht. Besonders wenn Freunde zu Besuch sind kann man diese darum bitten, einen Teil der Zubereitung der Mahlzeit zu übernehmen. Beispielsweise kann sich jemand darum kümmern, das Gemüse klein zu schneiden – falls man keinen Food Processor, den es als Einzelgerät oder Zubehörteil zu Küchenmaschinen gibt, hat. Auf jeden Fall sollte eine Person die Übersicht behalten und steuern, was in der Küche passiert, sonst kommt es schnell zu einem mehr oder weniger großen Chaos. Genau wie in einer Profiküche ist es wichtig, dass eine gewisse Ordnung eingehalten wird und jeder weiß, was seine Aufgabe ist. Ziel muss es sein, dass alle Bestandteile der Mahlzeit zeitgleich tellerfertig sein.

Und nach dem Essen?

Besonders nach einem opulenten Mahl setzt gern eine gewisse Trägheit ein, der man sich hingeben oder mit einem Spaziergang begegnen kann. Oft jedoch wird mit einem Verdauungshelfer der Übergang in einen gemütlichen Abend eingeleitet. Wer hat, kann mit alten Videokassetten Erinnerungen aufklingen lassen; mit Fotoalben und Schallplatten funktioniert das ebenfalls recht gut. Wichtig ist, Zeit qualitativ miteinander zu verbringen, also nicht einfach nur dem TV-Programm zu folgen oder in einen lauten Club, in dem man sich gar nicht unterhalten kann, zu gehen. Eine gute Idee ist es hingegen auch, wenn vielleicht jeder der Anwesenden sein Lieblingsbuch oder seinen Lieblingsfilm vorstellt.

Voraussetzung: der zielgerichtete Einkauf

Bevor man sich zum Kochen aufmacht, muss man – insofern nicht vorrätig – die entsprechenden Zutaten kaufen. Diese findet man meist schon im gut sortierten Supermarkt der Wahl. Darüber hinaus kann man leckere Zutaten auch in Bio-Läden oder in Vegan-Shops finden. Besonders das Kochen für Veganer und Vegetarier ist spannend, denn hier ist große Kreativität gefragt und die zubereiteten Mahlzeiten sehen einfach schön aus.

Selber kochen für die Gesundheit

Was man regelmäßig isst, das einer der wichtigsten Einflussfaktoren auf die Gesunderhaltung, manchmal auch bei der Überwindung einer Erkrankung. Wenigstens ab und an vegetarisch zu kochen ist übrigens ein guter Tipp für Fleischesser. Durch weitgehenden Verzicht auf beispielsweise rotes Fleisch lassen sich bestimmte Blutwerte beeinflussen; was für die Gesundheit förderlich ist; darüber geben bestimmt gern der Hausarzt, Ernährungs- und Diätberater Auskunft. Überhaupt beschäftigen sich viel zu wenige Menschen mit der Wirkung und dem Einfluss der unterschiedlichen Lebensmittel, obgleich das doch grundlegend wichtig und obendrein äußerst spannen ist.

Oft hilft es schon, beim Einkauf auf die Nährwertangaben der Lebensmittel zu achten. Wer beispielsweise sieht, dass Tomatenketchup meist zu mehr als 20 Prozent aus Zucker besteht, wird schnell auf die Idee kommen, Tomaten und Paprika mit etwas Salz und Pfeffer in den Mixer zu geben und sich so ganz schnell sein Ketchup ohne Zuckerzusatz zuzubereiten. Seine Ernährung besonders gut im Griff hat, wer sein Gemüse aus dem eigenen Garten bezieht.

Tipp!
Wer das Internet nach "Kochen lernen in Bautzen" durchsucht, findet gleich mehrere Anbieter.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Werner Heiber / 089photoshootings, Pixabay License
  • Erstellt am 04.01.2020 - 11:32Uhr | Zuletzt geändert am 04.01.2020 - 16:12Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige