Bautzen macht es dem Virus möglichst schwer

Bautzen macht es dem Virus möglichst schwerBautzen / Budyšín, 16. März 2020. In der Corona-Krise geht es für Verwaltungen darum, zeitnah auf veränderte Bedingungen reagieren zu können. Vor diesem Hintergrund hat der Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrens im Rathaus einen Krisenstab eingerichtet. Die beteiligten Mitarbeiter der Stadtverwaltung stimmen sich regelmäßig ab. So wurden heute wurden weitere Regelungen getroffen, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus Covid-19 im Stadtgebiet möglichst zu verringern. Alle getroffenen Maßnahmen gelten zunächst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020.

Spazieren gehen? Lieber in der Einsamkeit der freien Natur!

Foto: © Bautzner Anzeiger

Anzeige

Ab 17. März 2020 kein Publikumsverkehr im Rathaus Bautzen

Thema: Coronavirus

Coronavirus

Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) verlaufen pandemisch. Lebensgefahr besteht bei einer Erkrankung an Covid-19 vor allem für Immungeschwächte und Ältere. Vielfältige Maßnahmen sollen die Ausbreitung verlangsamen, um medizinische Kapazitäten nicht zu überlasten sowie Zeit zur Entwicklung eines Medikamentes und eines Impfstoffs zu gewinnen. Im Blickpunkt stehen auch die Wirtschaft und soziale Auswirkungen.

Zunächst wichtig: Der Betrieb der Stadtverwaltung Bautzen läuft regulär weiter. Ab Dienstag, dem 17. März 2020, wird jedoch in allen Ämtern der Publikumsverkehr eingestellt. Die Bürger können für ihre Anliegen Telefon und E-Mail nutzen. Dokumente können per E-Mail oder auf dem Postweg eingereicht werden – diese werden dann wie gewohnt bearbeitet.

Auch der Bautzener Bürger-Service ist ausschließlich telefonisch unter 03591 534-0 oder per E-Mail an buergerservicex@xbautzen.de (Spamschutz: beide "x" entfernen) erreichbar.

Eheschließungen werden jedoch wie geplant durchgeführt. Die Brautpaare sind aber aufgefordert, den Kreis der Anwesenden auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Städtische Einrichtungen

Der Betrieb öffentlicher Einrichtungen ist nicht zwangsläufig erforderlich, um die Versorgung innerhalb der Stadt aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grund bleiben ab Dienstag, dem 17. März 2020, das Museum Bautzen, die Stadtbibliothek Bautzen sowie der Archivverbund Bautzen geschlossen. Gleiches gilt für Sportstätten der Stadt Bautzen. Wie die Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH mitteilte, bleibt auch das Röhrscheidtbad Gesundbrunnen bis auf weiteres geschlossen.

Was wird mit der Kinderbetreuung?

Sachsens Staatsministerium für Kultus ordnete am 13. März für öffentliche Schulen ab Montag, dem 16. März 2020, bis auf weiteres unterrichtsfreie Zeit an. Die Schulen bleiben jedoch geöffnet und das Lehrpersonal ist anwesend, um die Betreuung für alle Schülerinnen und Schüler sicherzustellen, die nicht zu Hause bleiben können – was sie möglichst tun solten, denn eine Schulpflicht besteht vorerst nicht.

Über die mögliche Schließung von Schulen und von Kitas soll laut Ministerium im Laufe der Woche entschieden werden. In den kommenden Tagen will die Stadtverwaltung Bautzen Regelungen für die Notbetreuung in der Kindertagespflege sowie in den Kindertageseinrichtungen inklusive der Horte treffen.

Was nun, wie geht es weiter?

Der Verlauf der Covid-19-Pandemie muss vor Ort Lage täglich neu betrachtet und beurteilt werden, um dann maßnahmen ableiten zu können. Die Bürger sind aufgefordert, sich selbst über aktuelle Entwicklungen auf den offiziellen Kanälen der Ministerien und Institute zu informieren. Über die Situation im Landkreis Bautzen informiert das Gesundheitsamt des Landratsamtes Bautzen.

Abgesagt sind Veranstaltungen bis einschließlich Ostern:

    • Veranstaltungen des Museums Bautzen (auch Führungen)
    • Veranstaltungen des Archivverbundes Bautzen
    • Veranstaltungen der Stadtbibliothek Bautzen
    • Vorlesung der Bautzener Akademie

Welche Ausschusssitzungen in der nächsten Zeit stattfinden, hängt davon ab, ob unabdingbare Beschlüsse zu treffen sind. Die für den 25. März 2020 angesetzte Sitzung des Bautzener Stadtrates entfällt ebenso wie die nächste Zusammenkunft des Beirates für Stadtentwicklung.

Kontakte im Zusammenhang mit Covid-19:

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Bautzner Anzeiger
  • Erstellt am 16.03.2020 - 14:42Uhr | Zuletzt geändert am 23.03.2020 - 08:14Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige