Dr. Böhmer bleibt Bürgermeister

Dr. Böhmer bleibt BürgermeisterBautzen / Budyšín, 18. Juli 2022. Auf der Stadtratssitzung vom 13. Juli 2022 wurde Dr. Robert Böhmer erneut zum Beigeordneten mit dem Geschäftskreis Finanzen, Ordnung, Bildung und Soziales gewählt. Von den 26 Stimmberechtigten gaben 22 in geheimer Wahl ihre Stimme für Dr. Böhmer, vier Stimmen waren ungültig.

Foto: © Bautzner Anzeiger

Anzeige

Schlusswort für en scheidenden Oberbürgermeister

Dr. Böhmer nahm die Wahl an. Zu seiner zweiten Amtszeit, die am 1. September 2022 beginnt, sagt er: "Ich freue mich und es bestätigt meine Arbeit der vergangenen Jahre, dass mir der Stadtrat das Vertrauen für eine zweite Amtszeit ausgesprochen hat. Vor uns liegen schwere Zeiten. Welche tatsächlichen Herausforderungen die weltweite Entwicklung, innenpolitische Entscheidungen und die zunehmende Inflation für Kommunen bereithalten, lässt sich heute nur erahnen. Umso mehr gilt es, dass ich meine ganze Kraft für die bevorstehenden Aufgaben einsetze und gemeinsam mit dem neuen Oberbürgermeister, dem Stadtrat und der Verwaltung Lösungen zum Wohle unserer Stadt Bautzen suche und finde."

Von zehn Mitbewerbern blieb nur einer

Die Stelle des Beigeordneten war zuvor öffentlich ausgeschrieben wurden. Eingegangen waren 11 Bewerbungen, darunter eine Bewerbung einer Frau. Vier der Bewerber wurden zum Auswahlgespräch eingeladen. Zwei nahmen diesen Termin nicht wahr. Die Kommission war sich einig, dass von den verbliebenen beiden Bewerbern nur Dr. Böhmer für das Amt in Frage kommt. Dementsprechend fiel die Empfehlung des Hauptausschusses an den Stadtrat aus.

Scheidender Oberbürgermeister wirbt für Vertrauen

Die gestrige Stadtratssitzung war gleichzeitig auch die letzte Sitzung, welche vom bisherigen Oberbürgermeister Alexander Ahrens geleitet wurde. Sichtlich bewegt, bedankte er sich am Ende der Sitzung für die vergangenen sieben Jahre und ließ diese auch selbstkritisch Revue passieren. Vor allem dankte er den Verwaltungsmitarbeitern, den Stadträten und allen engagierten Bautzenerinnen und Bautzenern und warb für mehr Vertrauen ineinander.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Bautzner Anzeiger
  • Erstellt am 18.07.2022 - 06:30Uhr | Zuletzt geändert am 18.07.2022 - 06:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige