Kirchentag braucht viele Betten

Kirchentag braucht viele BettenBautzen / Budyšín. In Bautzen werden ab sofort Privatquartiere für Besucher des 33. Evangelischen Kirchentages gesucht, der vom 1. bis 5. Juni 2011 in Dresden stattfindet. Unter dem Titel „…da wird auch dein Herz sein“ erwarten die Organisatoren mehr als 100.000 Besucher in der Landeshauptstadt. Ein wesentlicher Teil der Besucher wird auf Übernachtungsmöglichkeiten außerhalb Dresden angewiesen sein. Aus diesem Grund wurde auch Bautzen als Quartierstadt ausgewählt. Derzeit stehen bereits acht Schulen als Gemeinschaftsquartiere fest. „Gesucht werden jedoch auch private Gastgeber, die für die Zeit des Kirchentages einen oder mehre Gäste aufnehmen können“, erklärt Rosemarie Härtel, die für die Kirchgemeinde St. Petri Bautzen die Suche nach Privatquartieren leitet. Insgesamt werden im Großraum Dresden rund 10.000 kostenlose Quartiere gesucht. Dabei gilt es nicht nur eine Schlafstatt zu finden: „Keine Veranstaltung während des Kirchentages wird sich bei den Besuchern so einprägen wie die erlebte Gastfreundschaft der Menschen vor Ort“, so Härtel.

Bautzen rüstet sich für 33. Evangelischen Kirchentag

Gesucht werden in erster Linie Quartiere für Kirchentagsbesucher ab 35 Jahren und nur für die gesamte Zeitspanne des Kirchentages, also für vier Übernachtungen. Ausländische Gäste benötigen in der Regel wegen der langen Anreise sechs Übernachtungen.

Die angebotenen Quartiere sollten gut mit Bus oder Bahn erreichbar sein. Wichtig: Die Gastgebenden sind keine kommerziellen Zimmeranbieter und nehmen Gäste aus Gastfreundschaft auf. Oft bieten sie ein kleines Frühstück an.

Quartierskarten zur Meldung von möglichen Privatquartiersplätzen sind in Bautzen im Pfarramt St. Petri, im Ökumenischen Domladen sowie in den Kirchen und anderen Auslagestellen erhältlich und können bis April im Pfarramt St. Petri oder im Ökumenischen Domladen auch wieder abgegeben bzw. direkt an die Geschäftsstelle des Kirchentages in Dresden gesendet werden.

Alternativ kann die Meldung auch über die Internetseite www.kirchentag.de (Direktlink: http://www.kirchentag.de/dabei-sein/unterstuetzen/als-gastgeber/gastgeber-werden-formular.html) bzw. unter der „Schlummernummer“ Tel. 0351 - 7 95 85-200 erfolgen. In Bautzen steht Rosemarie Härtel unter Telefon 03591 - 53 08 60 für Informationen zur Verfügung.

Die Vermittlung von Gästen wird ab Mitte Mai erfolgen. „So bleibt noch einige Zeit, damit sich Gastgeber und Gäste bereits ein wenig kennenlernen können“, so Rosemarie Härtel und betont: „Für die Quartiergeber ist es wichtig zu wissen, dass sie vertrauenswürdige und nette Menschen beherbergen werden.“ Zudem werden alle Gäste bei der Geschäftsstelle des Kirchentages registriert und sind auch darüber versichert.

Neben der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten wird sich Bautzen mit weiteren Angeboten am 33. Evangelischen Kirchentag beteiligen. Unter anderem werden für die Betreuung von Gemeinschaftsquartieren in acht Bautzener Schulen, einen Stand von Kirchgemeinde St. Petri und der katholischen Dompfarrei beim Abend der Begegnung am 1. Juni in Dresden sowie das Gute-Nacht-Café vom 2. bis 4. Juni in der Maria-und-Martha-Kirche noch ehrenamtliche Helfer gesucht. Ansprechpartner ist Pfarrer Johannes Probst, Telefon 03591 - 31 89 57-0. Die ehrenamtlichen Helfer erhalten einen kostenlosen Teilnehmerausweis für den Kirchentag.

Wer selbst am 33. Evangelischen Kirchentag teilnehmen will, kann sich ab sofort im Pfarramt der Kirchgemeinde St. Petri, Am Stadtwall 12, sowie im Ökumenischen Domladen, An den Fleischbänken 5, anmelden.

Anmeldung online:
http://www.kirchentag.de/sofortanmelden

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Stadtverwaltung Bautzen
  • Zuletzt geändert am 25.01.2011 - 02:33 Uhr
  • drucken Seite drucken