Straßensperrung und Straßenausbau

Straßensperrung und StraßenausbauBautzen / Budyšín, 18. Januar 2022. Am Mittwoch, dem 26. Januar 2022, wird die Kesselstraße in Höhe des Gebäude Kesselstraße 1 von ungefähr 8 bis 13 Uhr voll gesperrt, weil eine größere Materialanlieferung erfolgt. Die Zufahrt zur Kesselstraße ist in dieser Zeit nur über die S 111 – Kornmarkt möglich. Die Einbahnstraßenregelung wird dazu aufgehoben. Eine Wendemöglichkeit für LKW besteht nicht.

Abb.: Bautzen ist quicklebendig, was allerdings auch eine hohe Verkehrsbelastung mit sich bringt. Nun soll die Situation vor allem für Radfahrer weiter verbessert werden

Archivbild: Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Mehr Sicherheit am Knotenpunkt Löbauer Straße – Paulistraße – Fichtestraße

Der Stadtrat Bautzen hatte – unter der Voraussetzung, dass Fördermittel bewilligt werden – am 29. September 2021 beschlossen, den Knotenpunkt Löbauer Straße – Paulistraße – Fichtestraße zwecks höherer Verkehrssicherheit auszubauen. Hintergrund: In der polizeilichen Unfallstatistik weist dieser Knotenpunkt eine Unfallhäufung auf. Aus diesem Grund soll eine Verkehrsampelanlage installiert werden. Davon sollen vor allem Radfahrer profitieren.

Im Dezember 2021 kam nun der Fördermittelbescheid über rund 292.000 Eurofür das Projekt, finanziert aus dem Bundesprogramm Stadt und Land. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Juni 2022 beginnen. Zuvor müssen zwei Straßenbäumen auf der Nordseite der Löbauer Straße gefällt werden, weil hier die Radfahrer künftig vom Radweg auf die Fahrbahn geführt werden sollen, um die Kreuzung zu passieren. Als Linksabbieger von der Löbauer Straße kommend erhalten sie eine gesonderte Ampel.

Insgesamt wird für die Straßenumbauarbeiten, die Ampelanlage und die Ingenieurleistungen mit Kosten von etwa 343.000 Euro gerechnet.

Während der Fällarbeiten kann es zu geringfügiger Beeinträchtigung im Straßenverkehr kommen. Ersatzpflanzungen sind selbstverständlich vorgesehen und werden geplant.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 18.01.2022 - 12:41Uhr | Zuletzt geändert am 18.01.2022 - 12:56Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige