Vollsperrung Kreuzung Löbauer Straße mit Paulistraße / Fichtestraße

Vollsperrung Kreuzung Löbauer Straße mit Paulistraße / FichtestraßeBautzen / Budyšin, 18. Oktober 2022. Am morgen 7. Uhr wird die Kreuzung der Löbauer Straße mit der Paulistraße und der Fichtestraße voll gesperrt, auch für due Buslinien. Die Halteverbote in den angrenzenden Straßen werden bereits eine Stunde vor der Sperrung wirksam.

Abb.: Blick in die Steinstraße, die in Richtung Löbau dann in die Löbauer Straße übergeht

Archivbild: © BeierMedia.de

Anzeige

Geplanter Bauablauf geändert

Gesperrt wird aus gutem Grund: Hier liegen zwei Gasleitungen so dicht unter dem Gehweg, dass es heute nicht mehr zulässig ist. Die Leitungen tiefer in der Erde verlegt werden. Da das Unterirdische immer für Überraschungen gut ist, kamen dabei unerwartet Telekommunikationsleitungen ans Tageslicht. Diese und weitere Kabel müssen nun frei- und umverlegt oder ganz neu verlegt werden.

Dazu musste der geplante Bauablauf geändert werden, weil diese zusätzlichen Arbeiten sonst zu einem erheblichen Bauverzug führen würden. Das ist die Ursache dafür, dass bereits jetzt voll gesperrt wird. Dadurch soll es möglich werden, alle Arbeiten an der Kreuzung zeitgleich auszuführen. Das soll bis in den Dezember 2022 hinein dauern. Fußgänger können während der Bauarbeiten immer passieren.

Umleitungen


Die Umleitungsstrecke stadtauswärts erfolgt ab Kreuzung Berufsakademie in Richtung Norden über die Muskauer Straße und später über die Thomas-Müntzer-Straße und eine Wiedereinbindung auf die Löbauer Straße. Die Umleitungsstrecke stadteinwärts erfolgt über die Paul-Neck-Straße, dann die Stieberstraße, die Dr.-Peter-Jordan-Straße, die Taucherstraße und schließlich wieder auf die Löbauer Straße.

Busverkehr

Für den Linienverkehr ergeben sich stadteinwärts Änderungen ab dem Knoten Thomas-Müntzer-Straße / Paul-Neck-Straße (B156) / Löbauer Straße. Die Busse fahren über die Paul-Neck-Straße – Goethestraße – Paulistraße – Thomas-Mann-Straße – Taucherstraße bis zum Busbahnhof.

Nicht bedient werden die Haltestellen an der Löbauer Straße Höhe Hegelstraße und Taucherstraße (Taucherfriedhof). Neu eingerichtet werden hingegen die Haltestellen an der Paul-Neck-Straße/Bäckerei und Thomas-Mann-Straße/Ecke Taucherstraße für die Linien 11, 502, 700, 703, 714.

Die Zeit drängt

Der Umbau der Kreuzung der Löbauer Straße mit der Paulistraße / Fichtestraße wird zu 93 Prozent mit Mitteln des Bundesförderprogramms "Stand und Land" gefördert. Damit der Eigenanteil der Stadt bei sieben Prozent bleibt und nicht weitere Kosten durch länger andauernde Bauarbeiten anfallen, wird die Bauablaufplanung stetig überprüft, um die Maßnahme innerhalb der Förderzeitspanne fertigstellen zu können.
Stadtverwaltung

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 18.10.2022 - 15:07Uhr | Zuletzt geändert am 28.10.2022 - 08:31Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige