Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt Bautzen

Bautzen / Budyšín, 8. August 2013. Die Planungen für eine Neuregelung des Bautzener Innenstadtverkehrs nach der Öffnung der Stadtumfahrung "Westtangente“ stoßen auf hohes öffentliches Interesse. Bei einem Einwohnerforum der Stadtverwaltung zum Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt am gestrigen Mittwoch war der Stadtratssaal des Bautzener Gewandhaus bis auf den letzten Platz besetzt. Viele Besucher hatte sich bereits im April 2013 an der öffentlichen Ausstellung der Verkehrspläne mit zahlreichen Hinweisen beteiligt. "Mit mehr als 80 Anmerkungen, Fragen und Kritiken war diese Form der Bürgerbeteiligung ein großer Erfolg“, erklärte Ute Kabitzke vom städtischen Stadtplanungsamt. Eine Übersicht mit den entsprechenden Antworten werde in den kommenden Tagen ergänzt und auf der Internetseite der Stadt Bautzen veröffentlicht. Ein Großteil der Fragen sei bereits jetzt schon in den Verkehrsentwicklungsplan eingearbeitet worden, sagte Dirk Ohm vom Dresdener Verkehrsingenieurbüro IVAS, der im Auftrag der Stadt die Planungen zum Innenstadtverkehr betreut.

Anzeige

Viele Bürgerhinweise aufgenommen

Zu den aufgenommen Hinweisen zählen unter anderem die Forderung nach einer Altstadtlinie im öffentlichen Personennahverkehr, die vor allem die Mobilität älterer Menschen verbessern soll. Auch der Erhalt der bisherigen Bushaltestellen an Lauengraben und Kornmarkt wurde gefordert und in die Planung integriert. Hinweise zu niedrigeren Bordsteinkanten, kürzeren Rotphasen für Fußgänger und Radfahrer, zusätzlichen Querungshilfen für Passanten, notwendigen Erreichbarkeiten und speziellen Belange von Rollstuhlfahrern wurden in die Betrachtungen aufgenommen. Allerdings konnten nicht alle Einwendungen berücksichtigt werden, etwa der Wunsch nach mehr Parkplätzen in der Altstadt oder eine Vollsperrung der Altstadt für den Fahrzeugverkehr.

Neben den bereits im Vorfeld geäußerten Meinungen zum Verkehrsentwicklungsplan gab es auch zum Einwohnerforum zahlreiche Wortmeldungen. Einige Teilnehmer befürchteten zunehmende Schleichverkehre durch Seidau und Schilleranlagen, wenn zwischen Hotel Best Western und Vogelkreuzung künftig max. 30 km/h gelten sollen. Auch der Plan, künftig an der Vogelkreuzung auf eine der Fahrspuren aus der Altstadt zu verzichten, sorgte bei einigen Gästen für Fragezeichen. Mit dieser Maßnahme, so Verkehrsplaner Ohm, soll die Altstadt als Schleichweg weiter an Attraktivität verlieren. Ziel sei es, die bestehenden Schleichverkehre wieder stärker in das Hauptverkehrsnetz zu bringen. Dafür müsse man die Verkehrsentlastungen aus der Westtangente nutzen.

Mit der für Ende des Jahres geplanten Freigabe der Ortsumgehung soll der innerstädtische Verkehr um bis zu ein Drittel reduziert werden. Unter dem Leitspruch „Koexistenz statt Dominanz“ bietet sich nach Aussagen des Experten dann auch die Chance, Radfahrern und Fußgängern mehr Rechte gegenüber dem Fahrzeugverkehr einzuräumen. Durch den Wegfall der ehemaligen B6 als innerstädtisches Trennband sei zudem eine deutliche Aufwertung des Bereichs zwischen Vogelkreuzung und Wendischer Graben und damit auch eine höhere Aufenthaltsqualität machbar. Der bisher abgehängte Bereich südlich des Lauengrabens bekäme die Möglichkeit, an den nördlichen Bereich anzuschließen.

Der um die Bürgerhinweise ergänzte Entwurf des Verkehrsentwicklungsplans Innenstadt wird nun im Bauausschuss des Bautzener Stadtrates diskutiert und soll in den kommenden Monaten durch den Stadtrat beschlossen werden. Nach der Freigabe der Westtangente wird es einen Verkehrsversuch geben, mit dem einige Elemente der geplanten Neuregelungen getestet werden. Mit Rücksicht auf die Ergebnisse des Versuchs wird anschließend festgelegt, welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge umgesetzt werden können.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 08.08.2013 - 20:46Uhr | Zuletzt geändert am 08.08.2013 - 20:50Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige