Wenzelsmarkt Bautzen soll stattfinden

Wenzelsmarkt Bautzen soll stattfindenBautzen / Budyšín, 11. November 2021. Politiker sind meist keine Wissenschaftler, müssen aber mit den Erkenntnissen der Wissenschaft Politik machen. Nun hat die Stadtverwaltung Bautzen Äußerungen des Ministerpräsidenten in den Medien zu dem Thema Weihnachtsmärkte und die Bitte der Staatsregierung an den Sächsischen Städte- und Gemeindetag, Weihnachtsmärkte abzusagen, zum Anlass für eine Erklärung genommen.

Abb.: Ob zum Wenzelsmarkt Schnee fällt?

Archivbild: © BeierMedia.de

Anzeige

"Mein Wenzelsmarkt"ab dem 26. November 2021

So sieht es die Bautzener Stadtverwaltung: Der 638. Bautzener Wenzelsmarkt hat ein genehmigtes Hygienekonzept nach der aktuell gültigen Corona-Schutz-Verordnung. Die Verordnung lässt Weihnachtsmärkte als traditionelle Brauchtümer zu und gibt Vorgaben zum Thema Hygieneschutz. Nach diesen Bedingungen hat die Stadt Bautzen den Wenzelsmarkt organisiert und die notwendigen und erforderlichen Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus getroffen. Die Äußerungen des Ministerpräsidenten und die Bitte der Staatsregierung erachtet die Stadt als nicht zielführend, da sie die Kommunen und Landkreise im Ungewissen lässt und die Entscheidung auf die unteren Ebenen delegiert.

Und der Bautzener Oberbürgermeister Alexander Ahrenswird noch deutlicher: "Solange es keine konkreten Verbote von Weihnachmärkten durch die Landesregierung gibt, halten wir uns an die derzeit geltende Corona-Schutz-Verordnung. Wir appellieren an die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger bei der Bekämpfung des Corona-Virus. Außerdem müssen wir lernen mit dem Virus zu leben und sollten stattdessen mehr in Impfkampagnen und Aufklärung investieren. Es ist zudem nicht nachvollziehbar, dass jetzt die kommunale Ebene komplexe grundgesetzliche Fragen alleine entscheiden soll. Gerade auch die angespannte Lage in den Krankenhäusern im gesamten Freistaat macht deutlich, dass die Entscheidungsebene beim Land gefragt ist. Schließlich gilt die Vorwarn- oder Überlastungsstufe auch für den gesamten Freistaat und nicht nur für die einzelnen Landkreise oder Kommunen."

Hygienekonzept soll Wenzelsmarkt ermöglichen

Nach der Absage im Vorjahr soll er in diesem Jahr also stattfinden, der 638. Bautzener Wenzelsmarkt – allerdings ander, als gewohnt. Wenn er vom 26. November bis zum 22. Dezember 2021 seine Tore öffnet, werden, so der Plan, die Besucher ohne 2- oder 3-G-Regelung auskommen. Möglich werden soll das durch die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landratsamtes Bautzen, die in ein Hygienekonzept mündete.

Der Wenzelsmarkt des Jahres 2021 soll in eine Flaniermeile und zwei Verweilbereiche eingeteilt werden. Die Verweilbereiche bilden der Haupt- und Kornmarkt, die Reichenstraße hingegen wird zur Flaniermeile. Das bedeutet: Auf der Reichenstraße werden sich ausschließlich Händler befinden, die nicht für den direkten Verzehr anbieten. Gastronomische Angebote gibt es stattdessen auf dem Hauptmarkt und dem Kornmarkt.

An einen Zaun um den Weihnachtsmarktes ist nicht gedacht, aber die Stände werden diesmal anders angeordnet, nämlich so, dass sie bei ausreichendem Abstand zueinander nebeneinanderstehen, die Zwischenräume aber versperrt sind.

Der Stollenanschnitt, Feuertanzshows, Musikaufführungen, Puppenspiel und Filme gehören zu den Programmhighlights, die ein Fyler verzeichnet. Programmänderungen sind allerdings nicht auszuschließen, die ersten stehen schon fest: Die Eisbahn am Buttermarkt wird nicht aufgebaut und das Mädchenkammerkonzert findet statt im Rathaus wegen der 2-G-Regelung in die Maria-und-Martha-Kirche statt.

Während der Markttage soll es zwei verkaufsoffene Sonntage geben, am ersten und am dritten Adventssonntag, jeweils von 12 bis 18 Uhr.

Kinder können ihre Wunschzettel in den Briefkasten am Weihnachtsbaum einwerfen. Wer Name und Anschrift angibt und seine Wünsche rechtzeitig bis zum 10. Dezember 2021 loswird, kann sich auf eine Antwort vom Weihnachtsmann aus Himmelpfort freuen.

Mehr:
www.wenzelsmarkt.de

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 11.11.2021 - 16:28Uhr | Zuletzt geändert am 14.11.2021 - 22:23Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige