Junge Leute bevorrechtigt!

Junge Leute bevorrechtigt!Bautzen / Budyšín, 19. Juli 2021. Von Thomas Beier. Heute auf der A4 in Richtung Görlitz, im Tempo-120-Abschnitt vor Bautzen, das im Sonnenschein lag: In einem schicken Cabriolet – die Marke mit dem Fadenkreuz auf der Motorhaube – ein offensichtlich älterer Herr. Eine Betrachtung über alt sein und jung bleiben und was junge Leute genießen dürfen sollten.

Symbolfoto: Michael Kauer, Pixabay License

Anzeige

Schmidtchen Schleicher oder die Lust am Leben

Ich konnte mir den Mann, Zielgruppe Silverager, in aller Ruhe anschauen: Er tuckerte zu mit 110 oder höchstens 115 Stundenkilometern vor mir her, so dass ich mich entschloss, selbstverständlich unter Beachtung des Tempolimits, an ihm sachte vorbeizurollen. Also Blinker setzen und ab auf die Überholspur. Da die Geschwindigkeitsdifferenz so gering war, konnte ich hinüberschauen. Reine Neugier: Wie sieht so eine rollende Autobahnbremse aus?

Das war er also, der Schleicher – Wirklich der Schmidtchen gar? –, mit Sportmütze, Sonnenbrille und mindestens am Handgelenk ein Goldkettchen. Das Schlimmste aber: Der Beifahrersitz war leer! Welche eine Verschwendung! Und dabei geht es ausnahmsweise einmal nicht um die Umweltbelastung durch nicht ausgelastete Pkw, sondern um etwas ganz anderes. Ich dachte mir: Was macht der alte Knacker in diesem Wahnsinnsauto, noch dazu allein? Da gehört ein junger Kerl rein mit einem Mädchen an seiner Seite, von mir aus auch zwei durchgeknallte Mädchen!

Aber das liebe Geld

Aber das ist der Lauf der Welt, der eine hat den Beutel, der andere das Geld. Anders gesagt, Jung an Jahren kann man sich so ein Macho-Mobil nicht leisten und wenn man es dann kann, ist bereits der Zug abgefahren. Als Mann hat man es nicht einfach, überhaupt nicht.

Nun will ich in einem Zeitalter, in dem sich am Horizont die blitzezuckenden Gewitterwolken des Feminismus zusammenziehen bei Strafe meines Untergangs und des Verlustes verehrter Bekanntinnen nicht behaupten, moderne Frauen würden auf schicke Autos fliegen… aber, wenn der Kerl dazu auch noch stimmt, dann hat er zumindest einen Vorteil, oder?

Clevere Geschäftsleute haben diese Not junger Männer, im Buhlen um die schönsten, geistreichsten und am nervösmachendsten jungen Damen irgendeinen Vorteil – im Marketing sagt man Zusatznutzen – bieten zu können, zum Geschäftsmodell gemacht. Wie? Sie haben spezialisierte Unternehmen gegründet, bei denen man sich einen Sportwagen mieten kann, natürlich auch andere repräsentative Wagen, etwa, um den Erstkontakt zum Schwiegervater in spe erfolgversprechender zu gestalten.

Eindruck schinden kann durchaus Sinn machen

Wer nun meint, eine Beziehung, die sich auf Blendwerk gründet, könne keine Zukunft haben, sei eines Besseren belehrt: Wem es nicht gelingt – mit welchen Mitteln auch immer – den ersten Kontakt herzustellen, bekommt gar keine Chance, eine Beziehung zu gestalten. Wenn der Vergleich zur Geschäftswelt gestattet ist: Wem es nicht gelingt, irgendwie den Kontakt zum Kunden aufzubauen, der kann auch nichts verkaufen.

Noch immer gilt das alte Prinzip, beim privaten Kennenlernen wie im Vorstellungs- oder Verkaufsgespräch: Der erste Eindruck entscheidet, der letzte wird erinnert. So gesehen kann etwa der Geburtstagswunsch nach einem Gutschein für ein Wochenende mit Sportwagen über den Lebenslauf entscheiden – und anspruchsvolle Mädchen sind schließlich nicht die schlechtesten.

Ehe nun wieder gender- und gleichstellungsbewegte Zuschriften eintrudeln: Alles Geschriebene gilt auch andersrum. Auf jeden Fall.






Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: Thomas Beier | Foto: emkanicepic / Michael Kauer, Pixabay License
  • Erstellt am 19.07.2021 - 17:26Uhr | Zuletzt geändert am 19.07.2021 - 17:57Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige