Spielplatz an der Michaeliskirche wird auf Vordermann gebracht

Bautzen / Budyšín. Mitten in der Altstadt, am Wendischen Kirchhof, sind jetzt die Bauarbeiten für den sanierungsbedürftigen Spielplatz angelaufen. Bis Ende April wird der Platz für rund 50.000 Euro auf Vordermann gebracht. Der Platz wurde Mitte der 90er Jahre errichtet und erfreute sich bei Bautzenern und Touristen großer Beliebtheit. Verschiedene Spielsegmente stehen direkt an der Stadtmauer und bieten auf zwei Ebenen unterschiedliche Spiel- und Erlebnismöglichkeiten. Wollen Kinder die obere Etage verlassen, stand bislang eine Röhrenrutsche bereit. Nach einer entsprechenden DIN-Vorschrift befand sich der Rutschenauslauf leider zu nah am Zaun, der den etwa 80 Zentimeter über der Straße gelegenen Platz abschließt. Jetzt wird das gesamte Spielgerät samt Rutsche entfernt. Nur die Betonteile, die bislang die einzelnen Segmente miteinander verbanden, bleiben stehen.

Anzeige

Konjunkturpaket II machts möglich

Die neuen Spielsegmente ähneln ihren Vorgängen nur sehr bedingt und versprechen noch mehr Spannung. Die Rutsche wird nun in einem anderen Winkel aufgebaut und stellt somit keine Gefahr mehr dar.

Die in Richtung Michaeliskirche geplante überdachte Bank soll Ähnlichkeit mit einem Beichtstuhl haben und bei schlechtem Wetter Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Schutz bieten.

Ein großer Teil der Kosten wird im Rahmen des Konjunkturpakets II der Bundesregierung finanziert. In der Stadt Bautzen konnten durch diese zusätzlichen Fördermittel bereits auch die Spielplätze Gesundbrunnenmulde, Fischergasse, Zeppelin- / Wilthener Straße, Protschenberg, Juri-Gagarin-Straße und Friedrich-Ebert-Straße erneuert werden. Der Zuschuss für alle Maßnahmen beläuft sich auf insgesamt rund 256.000 Euro, die Gesamtbaukosten werden mit rund 332.000 Euro angenommen.

Foto (Stadtverwaltung Bautzen):
Maßnehmen für den neuen Spielplatz - während Papa Hagen Wehle von der Firma Landschaftsbau Wehle in der Bauberatung weilt, lässt der dreijährige Jonathan keine Zeit verstreichen und legt mit Papas Arbeitsgerät gleich mal los.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Stadtverwaltung Bautzen
  • Erstellt am 08.04.2010 - 23:43Uhr | Zuletzt geändert am 08.04.2010 - 23:49Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige