Sorben präsentieren sich Leeuwarden

Sorben präsentieren sich LeeuwardenBautzen / Budyšin | Leeuwarden, 27. Juli 2018. Leeuwarden, die westfriesische Stadt in den Niederlanden, ist – neben Valetta auf Malta – eine der beiden diesjährigen Kulturhauptstädte Europas. Nach hier haben sich Friesen und die niederländische Afûk (Allgemeine friesische Bildungskommission) sorbische Gäste eingeladen. Eine Woche lang, noch bis zum 1. Juli 2018, geht es deshalb im Sprachenpavillon "Home of Languages" im Park Prinsentuin sorbisch zu: sorbische Sprache und Musik erklingen, Videos und Bilder werden gezeigt.
Abbildung oben: Bis 2007 waren im Leeuwardener Blockhuispoort noch Gefangene eingesperrt, jetzt ist der Gefängnisbau ein lebendiges Kulturzentrum

Sprachpavillion bietet tolle Bühne für sorbische Kultur und Traditionen

Sprachpavillion bietet tolle Bühne für sorbische Kultur und Traditionen

In Leeuwarden

Das anspruchsvolle Programm haben die Stiftung für das sorbische Volk und die Sorbische Kulturinformation Bautzen (SKI) zusammen mit der Domowina und anderen sorbischen Institutionen zusammengestellt. Auf diese Weise können die Besucher der Kulturhauptstadt viel Interessantes über die Sorben und ihre beiden Sprachen erfahren. Außerdem wird dadurch wohl die Zusammenarbeit mit den Friesen weiter vertieft.

Am vergangenen Sonntag haben die Sorben im Pavillon den Staffelstab von den Iren übernommen, dazu gab es Musik von der wendisch-deutschen Musikband "Kula Bula". Gestern trat Katharina Krüger, Elevin am Deutsch-Sorbischen Volkstheater, in sorbischer und in niederländischer Sprache mit dem Kurztheaterstück für Kinder "Hummel Hana will helfen" (Tśmjelojc Hana co pomagaś) auf. Diese Aufführung wird heute wiederholt, der Tag ist dem Thema "Language Café" gewidmet und das MDR Fernsehen berichtet in der sorbischen Sendung “WUHLADKO” live. Sorbische Spiele laden ein und die Drehbuchautorin und Produzentin Angela Schuster stellt ihren Kurzfilm "Zmij" vor.

Immer wieder erklingen an den Tagen in der Kulturhauptstadt Leeuwarden sorbische Melodien aus der Nieder- und der Oberlausitz. Im Sprachenpavillon werden zur Beschäftigung mit der sorbischen Sprache interaktive Spiele angeboten, das Lernprogramm "Sorbisch lernen online" kann getestet werden und die Kinderzeitschrift "Płomjo" wartet auf Interessenten. Der Domowina-Verlag Bautzen hat allerhand nieder- und obersorbische Bücher, auch für Kinder, mitgebracht, in denen nach Lust und Laune gestöbert werden kann.

Morgen Abend, am Donnerstag, erklingt Abendmusik mit Jan Bresan, der durch die sorbische Band JANKAHANKA bekannt ist. Der Sonnabend ist als Familientag angelegt. Neben sorbischen Spielen gibt es einen Workshop zum Ostereierverzieren und zum Ausklang Abendmusik mit Jan Bresan, Simon Paulik und Julian Bulank aus der Oberlausitz.

Am ersten Juli-Sonntag ziehen die Basken in den Sprachpavillon ein, der dazu von der Sorben übergeben wird.

Tipp!
Während der Sorbenzeit im Sprachpavillon in Leeuwarden Präsentationszeit erlaubt der Blick durch eine 360 Grad Virtual Reality Brille, des Maibaumwerfens und die Wallfahrt zu Pfingsten 2018 nach Rosenthal als kurze Videosequenzen fast so zu erleben, als ob man dabeiwäre.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto Blockhuispoort: fritsdejong / Fritz de Jong, Foto nachts: lasrissabakker / Larissa Bakker, beide Pixabay und Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 27.06.2018 - 10:11 Uhr
  • drucken Seite drucken