Original Wenzelsmarkt-Tasse 2020 gehört in jeden Tassenschrank

Original Wenzelsmarkt-Tasse 2020 gehört in jeden TassenschrankBautzen / Budyšín, 7. Dezember 2020. Dass Bautzen etwas hat, das andere nicht haben, ist wohl selbstverständlich und betrifft viele Bereiche, so auch die Tassen im Schrank. Diese können jetzt um die originale Glühweintasse mit dem Motiv des zum Coronaopfer gewordenen Bautzener Wenzelsmarktes 2020 ergänzt werden.

Abb.: Da fragt sich der geneigte Glühweinfreund: Nehm' ich eine oder beide?

Bildquelle: Bautz´ner Senfladen Manufaktur & Museum

Anzeige

Im Laden oder online zu erheischen

Logisch, dass die Tassen bereits vor der Absage des Wenzelsmarktes hergestellt wurden. Sie werden nun zum Andenken an das Coronajahr 2020 und können zum Sammeln oder Verschenken erworben werden.

Selbstredend kann die Tasse auch benutzt werden, immerhin handelt es sich um ein Qualitätserzeugnis. Eingefüllt werden können, um die Fantasie ein wenig anzuregen, also Glühwein, aber auch Tee und Grog, Kaffee mit und ohne Schuss oder auch nur der Schuss alleine – oder Gin, ja, Gin geht auch.

So gesehen ist die Wenzelsmarkttasse über merkantile Absichten hinaus ein Bautzener Kulturgut, das es zu bewahren gilt.

Aber wo denn nur?
Der Bautz'ner Senfladen Manufaktur & Museum auf dem Fleischmarkt 5 bietet diese ganz besondere Glühweintasse, die so nie wieder hergestellt werden wird, zum Verkauf an – im Laden oder im Online-Shop. Da liegt der Hinweis auf den exklusiven Weihnachtssenf zum Würzen, Naschen oder Verschenken nahe: Geschenke, die sich verbrauchen lassen, sind besonders beliebt.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Bildquelle: Bautz´ner Senfladen Manufaktur & Museum
  • Erstellt am 07.12.2020 - 11:59Uhr | Zuletzt geändert am 07.12.2020 - 12:23Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige