Bautzen verzeichnet rund 10.000 Besuche beim Tag des offenen Denkmals

Bautzen verzeichnet rund 10.000 Besuche beim Tag des offenen DenkmalsBautzen / Budyšín, 12. September 2022. Etliche Bautzener ließen sich gestern nicht die Chance entgehen, einen Blick hinter die Türen historischer Bauwerke zu werfen, die sonst nicht zugänglich sind. Am "Tag des offenen Denkmals 2022" waren in Bautzen insgesamt 27 Objekte zugänglich, darunter der Hauptmarkt 8, das Palaishaus auf der Töpferstraße, die Schill-Rolle genannte Wäschemangel in der Wichmann-Siedlung, die Justizvollzugsanstalt, das ehemalige Offizierscasino, die Schwesternhäuser Kleinwelka und das Barockhaus an den Fleischbänken 7.

Abb. oben: Bautzen, das ist Geschichte auf Schritt und Tritt

Archivbild: privat

Anzeige

Führungen besonders beliebt

Führungen besonders beliebt

Um den Abriss zu verhindern, hat Gottfried Semper (1803-1879) den einst zum Schutz des Wendischen Tores erbauten Wendischen Turm kurzerhand in den Entwurf der von 1842 bis 1844 erbauten Kaserne einbezogen

Archivbild: © BeierMedia.de

Mit der Zahl der Denkmalbesuche wurde an den Erfolg des Vorjahres angeknüpft. Erstmals die Zahl der Besucher gezählt: Jeder, der am tag des offenen Denkmals erstmals ein solches betrat, erhielt ein Eintrittsbändchen. Die mehr als 3.000 ausgegebenen Bändchen geben damit Aufschluss über die Besucherzahl

Während es am Vormittag auf dem Hauptmarkt noch recht ruhig zuging, füllte sich der Platz ab dem Mittag zunehmend. Die Live-Musik sogte für ausgelassene Stimmung und animierte zum Tanz zwischen Rathaus und Gewandhaus, der im übertragenen Sinne sonst der Verwaltung vorbehalten ist. Jutebeutel konnten gewebt und bedruckte werden, vor allem Jüngere nutzten das. Spätestens ab dem späten Nachmittag bis hinein in den Abend war der Platz mehr als gut besucht.

Großen Andrang gabe es bei einigen Führungen, etwa im Barockhaus an den Fleischbänken 7 und auf dem Taucherfriedhof. Der Ablauf konnte dank der diesmal notwendigen Anmeldungen besser organisiert werden als in den Vorjahren. Auch die Führungen in anderen Objekten waren gut besucht.

Die Stadtverwaltung dankt allen, die mitgeholfen haben, so den Bautzener Vereinen, den beteiligten Unternehmen und Privatleute für ihr großes Engagement. "Ohne diesen Einsatz hätte der Tag des offenen Denkmals nicht wieder so erfolgreich verlaufen können", so das Fazit der Bautzener Stadtverwaltung.

Mehr:
Bautzener Türme und Basteien

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Fotos: privat / © BeierMedia.de
  • Erstellt am 12.09.2022 - 12:57Uhr | Zuletzt geändert am 12.09.2022 - 13:26Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige