Millioneninvestition in den Bildungsstandort Bautzen

Millioneninvestition in den Bildungsstandort BautzenBautzen / Budyšín, 10. August 2010. Nach zweijähriger Sanierung hat der sächsische Kultusminister Roland Wöller am Montag, dem 9. August 2010, die Gottlieb-Daimler-Mittelschule und den Ersatzneubau der Mehrzweckhalle eingeweiht. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Christian Schramm übergab der Minister mit den beiden Gebäuden zwei wichtige Investitionen in den Bildungsstandort Bautzen an die künftigen Nutzer. Nach der Interimszeit in der ehemaligen Bürgerschule am Buttermarkt konnten die Schülerinnen und Schüler der Gottlieb-Daimler-Mittelschule zu Beginn des neuen Schuljahres nicht nur ihre alte Schule mit Mehrzweckhalle wieder in Besitz nehmen. Die Investition in Gebäude und Ausstattung ermöglicht den Schülern nun das Lernen unter modernsten Bedingungen.
Abbildung oben: Schulleiterin Christine Pallmer und Hubertus Klaus, Amtsleiter Bildung und Soziales, durchschneiden vor der 1. Schulstunde das rote Band. Foto: Stadtverwaltung Bautzen

Die Gottlieb-Daimler-Mittelschule - nun eine der modernsten Schulen in Sachsen

Die Gottlieb-Daimler-Mittelschule - nun eine der modernsten Schulen in Sachsen

Kultusminister Roland Wöller und Schulleiterin Christina Pallmer enthüllen mit den Schülervertretern die Ehrentafel „Schule mit Idee“.

Blau und orange präsentiert sich die „neue“ Gottlieb-Daimler-Mittelschule und lässt die Erinnerungen an den verschlissenen Plattenbau verblassen, der die Einrichtung vor der Sanierung charakterisierte. Bei der umfangreichen Sanierung wurden Türen und teilweise auch Fenster ausgewechselt, selbstschließende Brandschutztüren eingebaut, die Sanitärbereiche komplett umgestaltet, Fassade und Dach gedämmt, Außenjalousien installiert, die Wände im Untergeschoss trockengelegt, Fußböden und Elektroanlagen erneuert. Auch der Schulhof und die Sportanlagen wurden komplett neu gestaltet. Die Treppen im Eingangsbereich wurden verbreitert und damit sicherer. Mit der Tieferlegung des Südhofes steht nun ein Freiluftbereich zur Verfügung, der als Außenbereich der Mensa und als „grünes Klassenzimmer“ genutzt werden kann. Die Mensa der Schule im Untergeschoss ist direkt neben der neuen und mit modernsten Geräten ausgestatteten Lehrküche angeordnet. Durch die Umstellung der Heizung von Öl auf Gas konnte im Untergeschoss zusätzlicher Raum gewonnen werden. Hier ist nun Platz für den Schulclub, einen Freiarbeitszimmer sowie eine Bibliothek. Die Struktur der Schule blieb im Grundsatz erhalten: im Westflügel befinden sich die Klassenräume, im Ostflügel Fachkabinette, Sanitäranlagen und Lehrerzimmer. Insgesamt bietet das Gebäude Platz für 416 Schüler und 27 Lehrer. Mit der Zusammenlegung von zwei Klassenzimmern im 2. Obergeschoss verfügt die Schule nun auch über einen Raum, der als Aula genutzt werden kann. Insgesamt investierte die Stadt Bautzen rund 4,75 Millionen Euro in die Sanierung der Schule und der Außenanlagen, rund 2,5 Millionen Euro Fördermittel steuerte der Freistaat bei.

Neben der eigentlichen Sanierung lag ein weiterer Schwerpunkt auch auf der Ausstattung der Schule. Künftig wird jedes der 26 Zimmer über eine interaktive Schultafel verfügen, die ein multimediales Arbeiten inklusive Internet-Anschluss ermöglicht. Durch die 150.000 Euro teure Investition, die durch das Medios-II-Programm des Freistaats Sachsen mit rund 110.000 Euro gefördert wurde, gehört die Gottlieb-Daimler-Mittelschule sachsenweit zu den Schulen mit der modernsten Ausstattung. Ein Teil der vorhandenen Möbel und Fachkabinette war vor wenigen Jahren neu angeschafft worden und wird daher wiederverwendet. Die übrigen Räume erhalten jedoch eine komplett neue Ausstattung.
Moderne Lernbedingungen beschränken sich nicht nur auf das Gebäude. Auch in der pädagogischen Arbeit zeigt die Gottlieb-Daimler-Mittelschule wie Schule von heute gestaltet werden kann. Zur Einweihung des sanierten Gebäudes brachten Minister Wöller und Schulleiterin Christine Pallmer eine Ehrentafel in der Schule an. Diese weist auf den landesweiten Wettbewerb „Schule mit Idee“ hin, in welchem die Gottlieb-Daimler-Mittelschule in diesem Jahr ausgezeichnet wurde. Die Ehrung wird der Schule vor allem für die gelungene Einbindung der unterschiedlichen, kreativen Vorstellungen von Eltern, Schülern und Lehrern bei der Sanierung der Schule zuteil. So wurde unter anderem das Farbkonzept der neuen Einrichtung durch die Schüler festgelegt sowie Logo, Konzept und Leitbild überarbeitet. Zum Festakt stellte Schulleiterin Christine Pallmer die Stiftung eines Leistungs- und Sozialpreises in Form eines Wanderpokals vor, mit dem in Zukunft jährlich engagierte Klassen und Schüler ausgezeichnet werden sollen. Die Preise werden von der Kreissparkasse Bautzen und der Mercedes Benz - TG Autohandels GmbH gestiftet.

Die Mehrzweckhalle - Platz für 200 Zuschauer


Da eine Sanierung der alten Sporthalle aus Kostengründen nicht mehr möglich war, entstand parallel zu den Arbeiten an der Schule in deren unmittelbarer Nähe ein Ersatzneubau, der als Mehrzweckhalle künftig neben dem Schulsport auch für den Freizeitsport, regionale Wettkämpfe und weitere Festveranstaltungen genutzt werden kann. Die Zuschauertribüne bietet Platz für 200 Personen. Die barrierefreie Zweifeldhalle besticht durch große Glasfassaden und das „Umleiten“ des Lichts durch spezielle Fasermatten in den unteren Teil des in den Hang gebauten Gebäudes. Ausrichtung und Geometrie des Baukörpers haben eine günstige Energieausbeute zur Folge. So können mit der Lüftungsanlage 94 Prozent der Wärme rückgewonnen werden. Solaranlagen auf dem Dach werden auch genutzt, um einen Teil des Wassers zu erwärmen. Westlich der Halle steht nun ein Parkplatz für 42 Pkw, 2 Behindertenstellplätze, 20 Fahrräder und drei Kräder zur Verfügung, der direkt von der B6 erreichbar ist. Die Pkw-Stellflächen werden während der Schulzeit durch die Lehrer genutzt, ansonsten durch Veranstaltungsteilnehmer und Besucher. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt etwa 4,4 Millionen Euro. Der Freistaat fördert das Vorhaben mit rund 1,6 Millionen Euro aus dem Sportförderprogramm.

Die Abendmittelschule - wichtig für ganz Ostsachsen


Mit dem neuen Schuljahr bezieht auch die Abendmittelschule Bautzen neue Räumlichkeiten in dem sanierten Schulgebäude. In den vergangenen Jahren war die Schule in der Dr.-Salvador-Allende-Mittelschule untergebracht. Künftig kann nun in der Daimlerstraße 6 im Abendunterricht der Haupt- oder Realschulabschluss nachgeholt werden. Der Einzugsbereich der Schule erstreckt sich dabei weit über Bautzen in den gesamten ostsächsischen Raum hinaus. Die Einrichtung ist künftig unter Telefon 03591 270876-50 und Telefax 03591 270 876-90 erreichbar. Auch die Gottlieb-Daimler-Mittelschule erhält neue Rufnummern: Telefon 03591 270876-0, Telefax 03591 270876-40.

Mehr:
Abitur in Bautzen



Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Stadtverwaltung Bautzen
  • Zuletzt geändert am 10.08.2010 - 01:35 Uhr
  • drucken Seite drucken