Auch Bautzen verzichtet auf Tag des offenen Denkmals

Auch Bautzen verzichtet auf Tag des offenen DenkmalsBautzen / Budyšín, 3. Juli 2020. Lange haben die Organisatoren um Baubürgermeisterin Juliane Naumann an der Ausgestaltung der Veranstaltung festgehalten: Doch nun ist klar, dass der Tag des offenen Denkmals, der eigentlich am 13. September stattfinden sollte, ausfällt.

Ausstellungstipp: Das Mühltor, ein Teil der Bautzener Stadtbefestigung

Foto: © BeierMedia.de

Anzeige

Tag des offenen Denkmals wieder im Jahr 2021

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hatte bundesweit allen Veranstaltern bereits im Frühjahr empfohlen, den Tag des offenen Denkmals 2020 nicht im herkömmlichen Format durchzuführen. Die Absage des Tages in Bautzen folgt dem deutschlandweiten Verbot von Großveranstaltungen bis Ende Oktober. "Für Sachsen ist bisher keine alternative Regelung bekannt", so die Stadtverwaltung Bautzen in einer Mitteilung.

Baubürgermeisterin Juliane Naumann erläutert: "Aus diesen Gründen haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, dass es in diesem Jahr keinen offiziellen Tag des offenen Denkmals durch die Stadt Bautzen geben wird. Damit soll die Sicherheit aller Organisatoren und Teilnehmer gewahrt werden." Sie zeigte sich zuversichtlich, "dass wir im kommenden Frühjahr alle Vorbereitungen für den Tag des offenen Denkmals 2021 aufnehmen können".

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © BeierMedia.de
  • Erstellt am 03.07.2020 - 21:19Uhr | Zuletzt geändert am 03.07.2020 - 21:32Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige