Wenzelsmarkt mit Weihnachtsbaum aus Kubschütz

Wenzelsmarkt mit Weihnachtsbaum aus KubschützBautzen / Budyšin | Kubschütz / Kubšicy, 9. November 2022. Früh kommt er, doch er kommt - der Weihnachtsbaum für den 639. Bautzener Wenzelsmarkt! Schon morgen soll er aufgestellt werden.

Abb.: Ein Weihnachtsbaum, geschmückt mit Herrnhuter Sternen wie in Bautzen, da kann nicht einmal der Baum auf dem Dresdner Striezelmarkt (Archivbild) mithalten

Foto: aleksandra85foto, Pixabay License

Anzeige

Vom Blumentopf auf den Hauptmarkt

Die 25 Meter hohe Nordmanntanne soll am 10. November 2022 gegen 8 Uhr in Kubschütz gefällt werden. Läuft alles nach Plan, so beginnt dann gegen 10 Uhr die rund fünf Kilometer weite Reise nach Bautzen, wo sie auf dem Hauptmarkt aufgestellt wird. Neugierige sind von der Stadtverwaltung herzlich eingeladen, bei der Aufstellung des Baumes dabeizusein.

Die bemerkenswerte Geschichte eine Bautzener Weihnachtsbaums 2022

Insgesamt gab es in diesem Jahr vier Bewerbungen, den Weihnachtsbaum für den Wenzelsmarkt bereitzustellen. Den Zuschlag erhielt Familie Wozniza, die den grünen Riesen aus ihrem Vorgarten in Kubschütz spendete.

Die Woznizas haben eine ganz besondere Bindung zu diesem Baum. Als die Familie noch in einer kleinen Wohnung in Bautzen lebte, war die heutige stolze Tanne bereits ihr Weihnachtsbaum. Beim Umzug nach Kubschütz nahmen sie den Baum in einem Topf mit und pflanzten ihn schließlich im Garten ein, wo er binnen 25 Jahren heranwuchs.

Ein ganz besonderer Baumschmuck

Doch nun hat sich Frau Wozniza entschieden, den Baum dem Bautzener Wenzelsmarkt zu spenden. Geschmückt mit zahlreichen Herrnhuter Sternen soll er ein besonderer Blickfang in der Adventszeit werden und für strahlende Augen auf dem Hauptmarkt sorgen. Herrnhuter Sterne am Weihnachtsbaum des Wenzelsmarktes gibt es erst seit 2018 – und sie sind auch der Grund dafür, weshalb der Baum so zeitig aufgestellt wird: Die Montage der leuchtenden Adventsboten braucht halt ihre Zeit.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: Polski / aleksandra85foto, Pixabay License
  • Erstellt am 09.11.2022 - 06:04Uhr | Zuletzt geändert am 09.11.2022 - 06:55Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige