Generationswechsel am Grünen Ring

Generationswechsel am Grünen RingBautzen / Budyšín, 15. Juni 2020. Um fünf Bäume, die im Bautzener Stadtzentrum verwurzelt sind, steht es nicht gut. Weil diese die Verkehrssicherheit gefährden, müssen sie in der kommenden Woche gefällt werden. Ersatzpflanzungen sind bereits geplant – und dafür werden Spender gesucht.

Die Alte Wasserkunst thront hoch über dem Spreetal

Archivbild: © Görlitzer Anzeiger

Anzeige

Spenden ab 500 Euro willkommen

Die Fällungen werden Am Stadtwall, an der Muskauer Straße und Am Ziegelwall durchgeführt. In diesem Bereich sind drei Bäume aufgrund der anhaltenden Trockenheit in den vergangenen Sommern abgestorben. Damit werden sie zur Gefahrenquelle: Das Totholz kann, zum Beispiel bei einem Sturm, abbrechen und auf die öffentlichen Wege und Straßen stürzen.

Außerdem wurden an zwei Linden ausgedehnte Faulstellen festgestellt. In einem Baumgutachten wurde die Holzstruktur gründlich untersucht. Wie die Messungen zeigten, besitzt das Holz der beiden Linden eine zu geringe Restwandstärke. Aufgrund der bestehenden Bruchgefahr sind auch diese Fällungen unumgänglich. Da der Grüne Ring ein Kulturdenkmal darstellt, wurden die Denkmalbehörde sowie die Untere Naturschutzbehörde in den Prozess einbezogen.

Bereits im Herbst werden sechs neue Bäume den Grünen Ring schmücken. Die Nachpflanzungen sollen entsprechend der denkmalpflegerischen Anforderungen erfolgen. Damit ein ausreichend stabiler Baum erfolgreich anwachsen kann, fallen Kosten in Höhe von rund 1.000 Euro pro Baum an.

Bitte spenden!
Freunde des Grünen Rings sind aufgerufen,sich mit einer Spende ab 500 Euro an den Kosten der Neupflanzungen beteiligen. Interessierte wenden sich dazu bitte an das Baudezernat der Stadtverwaltung unter Tel. 03591 - 5 34-251 oder per E-Mai an baudezernatxx@xxbautzen.de (Spamschutz: alle "x" entfernen).

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red | Foto: © Görlitzer Anzeiger
  • Erstellt am 15.06.2020 - 07:29Uhr | Zuletzt geändert am 15.06.2020 - 11:28Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige