Grabstein des Chronisten Techell wird übergeben

Bautzen / Budyšín, 8. Juli 2014. Freunden und Kennern der Bautzener Stadtgeschichte ist der Chronist Karl Friedrich Techell sicher ein Begriff. 2012 tauchten die 14 Bände seiner Aufzeichnungen auf, die bis dahin 140 Jahre lang verschollen waren. Mit Hilfe der Volksbank Bautzen eG ist es gelungen, die Werke aufzuarbeiten, zu digitalisieren und so entsprechend für Nutzer bereitstellen zu können.

Anzeige

Grab erst 2013 wiedergefunden

Bis kurz vor seinem Tode arbeitete Techell unermüdlich und fasste seine Arbeit noch in einem Register zusammen. Als er am 14. Januar 1846 starb, wurde er auf dem Bautzener Taucherfriedhof beigesetzt.

Seine Grabstätte galt lange Zeit als nicht mehr auffindbar. Diese Aussage wurde erst Anfang 2013 widerlegt, denn auf dem Taucherfriedhof konnte Techells Grabstein ausfindig gemacht werden. Wieder ist es dem Engagement der Volksbank Bautzen eG zu verdanken, dass der Grabstein restauriert werden konnte.

Hingehen!
Am Mittwoch, dem 16. Juli 2014, wird der restaurierte Grabstein um 16 Uhr auf dem Taucherfriedhof (Eingang Löbauer Straße) von der Bildhauerin Anna Lange feierlich übergeben.
Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 08.07.2014 - 09:32Uhr | Zuletzt geändert am 08.07.2014 - 09:42Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige