Stern-Combo Meißen in Großpostwitz und Zittau

Stern-Combo Meißen in Großpostwitz und ZittauGroßpostwitz, 3. Mai 2018. Je älter man wird, um so mehr wird "Dass ich das noch erleben durfte!" zum geflügelten Wort. Das mag einem wieder mal durch den Kopf gehen, wenn morgen in Großpostwitz der letzte Ton des Rock-Klassik live 2018 Konzerts "40 Jahre Weißes Gold" mit der Kultband Stern-Combo Meißen verklungen ist.

Jubiläum "40 Jahre Weißes Gold"

Jubiläum "40 Jahre Weißes Gold"

Hört nicht auf zu touren: die Stern-Combo Meißen

Weißes Gold: Das Meißner Porzellan und die spannende Geschichte seiner Entdeckung durch den Apothekergehilfen Johann Friedrich Böttger unter August dem Starken im Jahr 1709 stehen im Zentrum von "Weißes Gold", dem bekanntesten, 1978 veröffentlichten Album der "Sterne" aus Meißen. Als der FDJ-Zentralrat ein großes Auftragswerk bestellte, hatte Bandleader Martin Schreier die Böttger-Porzellan-Story vorgechlagen, wohl auch, neben dem lokalen Bezug zu Meißen, um sich politischen Themen zu entziehen. Im Gegenteil, wer das in der "DDR" übliche Zwischen-den-Zeilen-lesen beherrschte, erkannte gar Kritik am SED-Regime: "Von Lügen sich zu trennen, darin liegt der Sinn..." Dass im knapp 38-minütigen Werk neben einem Sinfonieorchester auch der Chor des Stasi-Wachregiments "Feliks Dzierzynski" mitwirkte, mag hingegen dem Auftraggeber geschuldet sein.

Das Konzert der sich längst auf ihren ursprünglichen Namen zurückbesonnenen Stern-Combo Meißen dürfte gleich drei Zielgruppen ansprechen: Vor allem die Erlebnisgeneration, die die Blütezeit der Band und die Zeit der großen Rockballaden miterlebt hat, aber auch jene, die sich dafür interessieren, ob es tatsächlich eine "DDR"-spezifische Rock- und Popmusik gab; nicht zuletzt jedoch kommen hier Freunde guter Musik, die E und U verschmilzt, auf ihre Kosten. Sie können erleben, wie Musik aus einer Zeit klingt, als Berufsrockmusiker üblicherweise ein Musik-Hochschulstudium absolviert haben mussten und zugleich darauf zu achten hatten, mit dem sozialistischen Kulturapparat der "DDR" klarzukommen, wenn sie im Lande bleiben wollten.

Prädikat: Hingehen!
„STERN-COMBO MEISSEN“ – ROCK-KLASSIK live 2018 – 40 Jahre „WEISSES GOLD“ und weitere ihrer Hits

  • Freitag, 4. Mai 2018, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr,
    02692 Großpostwitz, Evangelisch-Lutherische Kirche, Hauptstraße 1
    Freie Platzwahl!
    Tickets kosten im Vorverkauf zzgl. Gebühr 25 Euro, an der Abendkasse 30 Euro. Erwerben kann man sie bei RESERVIX, im Pfarramt unter Tel. 035938 - 9 82 37, im Dorfladen Symmank unter Tel. 035938 - 91 46, bei Foto-Lohse in Wilthen unter Tel. 03592 - 3 01 27 und an allen Theaterkassen sowie per E-Mail bei info@art-agentur.de.


  • Sonnabend, 5. Mai 2018, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr,
    02763 Zittau, St. Johanniskirche, Johannisplatz 1
    Freie Platzwahl!
    Tickets kosten im Vorverkauf zzgl. Gebühr 25 Euro, an der Abendkasse 30 Euro. Erwerben kann man sie bei RESERVIX, im Pfarramt unter Tel. 03583 - 51 23 67, in der Tourist Info im Zittauer Rathaus am Markt 1 unter Tel. 03583 - 75 22 00, im CD-Studio am Markt 13 unter Tel. 03583 - 7 90 42 00, im Treffpunkt der Sächsischen Zeitung auf der Neustadt 18 unter Tel. 03583 - 77 55 58 70 und an allen Theaterkassen sowie per E-Mail bei info@art-agentur.de.

Organisiert hat die Konzerte die renommierte ART AGENTUR SEIDEL, die in den vergangenen Jahren auch den Sachsendreier mit der Stern-Combo Meißen, Lift und Elektra auf die Bühne gebracht hat.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bilderquelle: ART AGENTUR SEIDEL - STERN MEISSEN
  • Zuletzt geändert am 03.05.2018 - 06:50 Uhr
  • drucken Seite drucken