Mit Museum Bautzen hoch hinaus

Bautzen / Budyšin, 18. Mai 2018. Aktuell zeigt das Museum Bautzen die Ausstellung "Wasser, Gas und Sanitär – Bautzener Klempner und Installateure einst und heute". Zum Begleitprogramm der Ausstellung gehört eine Werksbesichtigung des Bautzener Energiezentrums, zu der die Energie- und Wasserwerke Bautzen (EWB) und das Museum Bautzen gemeinsam einladen.

Führung im Energiezentrum Bautzen

Auf dem Rundgang stellt EWB-Mitarbeiter Rico Grunenberg die im Energiezentrum Bautzen installierten Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme vor und vermittelt Details zu ihrer Funktionsweise. Nach der Führung kann der 35 Meter hohe Energieturm, ein Großwärmespeicher 80 Megawatt thermischer Leistung, bestiegen werden.

Das Energiezentrum der EWB war nach anderthalbjähriger Bauzeit im November 2016 in Betrieb genommen worden. Weil hier die Kraft-Wärme-Kopplung angewendet wird, kann die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme ebenfalls genutzt werden, wovon 7.000 Bautzener Haushalte im Gesundbrunnen, im Allende-Viertel, in Teilen der Innenstadt und im Wohngebiet Kantstraße bei der Fernwärmeversorgung profitieren. Erst bei starkem Frost werden zwei kleinere Heizwerke im Allende-Viertes (sieben Megawatt) und auf dem EWB-Betriebsgelände (neun Megawatt) aktiviert.

Das umweltschonend und effizient arbeitende Heizkraftwerk im Energiezentrum, in dem zwei Erdgasmotoren die Stromgeneratoren antreiben, verfügt über einen Wirkungsgrad von fast hundert Prozent und erzeugt im Vergleich zum alten Heizkraftwerk in Teichnitz pro Jahr 25 Tonnen Kohlendioxid weniger. Zusätzlich zur Erwärmung des Kühlwassers arbeitet im Energiezentrum ein Fünf-Megawatt-Heißwassererzeuger.

Mitgehen!
Donnerstag, 24. Mai 2018, 17 Uhr,
Thomas-Müntzer-Straße, 02625 Bautzen,
Treffpunkt: Eingang zum Energiezentrum

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist für alle Besucher frei.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red
  • Zuletzt geändert am 17.05.2018 - 06:37 Uhr
  • drucken Seite drucken