Schloss Großkmehlen lockt

Schloss Großkmehlen locktGroßkmehlen, 16. Juli 2018. Ein "Tag des offenen Schlossen" wird in Großkmehlen bei Ortrand veranstaltet. Dazu gibt es einen grußen Antik-, Kunst- und Gartenmarkt. Von Bautzen kommend hat man die Wahl: Über die staugeplagte Autobahn A4 bis Ottendorf-Okrilla, dann Lanstraße bis Radeburg und die A13 bis zur Abfahrt Ortrand (knapp 80 Kilometer) oder gleich die Landstraße via Kamenz und Königbrück (rund 73 Kilometer).

Ein Tag am Schloss

Ein Tag am Schloss

Schloss Großkmehlen will entdeckt sein

Das Wasserschloss Großkmehlen ist ein Renaissancebau mit barocken Elementen, der seine Wurzeln in der Mitte des 16. Jahrhunderts hat. Seit einigen Jahren wird es mit Mitteln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz umfassend instandgesetzt. Zum Tag des offenen Schlosses öffnet es seine sonst verborgenen Räume und den uralten Keller. Die Besucher Sie erhalten Einblicke in die Restaurierungsarbeiten und können mit Restauratoren sprechen.

Interessant ist auch der historische Park. Es werden regionale Spezialitäten angeboten. "Die Veranstaltung eignet sich auch bestens als Familienausflug bei jedem Wetter", so der Veranstalter Jörg Korczynsky. Übrigens kann auch die unmittelbar vor dem Schloss gelegene St. Georgs-Kirche aus dem Jahre 1205 mit ihrer Silbermannorgel besichtigt werden, um 16 Uhr findet ein Orgelkonzert statt.

Zusätzlich findet um 15 Uhr in der Scheune des Schloss-Gutshofes ein Gitarrenkonzert des Duos "GuitArtsManos" statt, das lateinamerikanische Lieder und klassische Musik vereint. Für dieses Konzert wird ein zusätzlicher Eintritt von 20 Euro, Karten gibt es vor Ort, Reservierungen unter Tel. 033752 - 5 20 22 oder via reservix.de.

Antikmarkt

Als besonderer Service werden auf dem Markt Antiquitäten, antiquarische Bücher, Bücher und andere Zeugnisse aus Papier kostenfrei geschätzt. Im Angebot sind – Sammlertipp! – rund 10.000 original historische Ansichtspostkarten aus ganz Brandenburg und Sachsen.

Für Händler

Interessierte Händler mit geeigneten Sortimenten aus den Bereichen Kunst, Edeltrödel, Antiquitäten, Bildern, Büchern, Porzellan, Schmuck und Sammlergegenständen sowie Pflanzen, Gartenaccessoires und künstlerischen Gegenständen können sich ab sofort für die Veranstaltung unter Tel. 0351 - 48 64 24 43. Die Standgebühr für einen Drei-Meter-Stand beträgt 30 Euro, jeder weitere laufende Meter kostet zehn Euro extra.

Für Besucher

Der Eintritt erleichtert um vier Euro, Inhaber der Karte der Sächsischen Zeitung zahlen drei, Kinder bis zu zwölf Jahren haben freien Eintritt. Bitte die ausgeschilderten Parkflächen, insbesondere die ausgeschilderten Wiesenflächen hinter dem Schloss, nutzen.

Hingehen!
Sonntag, 29. Juli 2018, von 10 bis 18 Uhr,
Schloss Grosskmehlen, Eingang Dr.-Karl-Eduard-Zschariae-von-Lingenthal-Straße 1, 01990 Großkmehlen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Bildquelle: Jörg Korczynsky
  • Zuletzt geändert am 16.07.2018 - 10:10 Uhr
  • drucken Seite drucken