Demokratieförderung in Bautzen

Demokratieförderung in BautzenBautzen / Budyšin, 1. Januar 2019. Wenn man den Bewohnern der Bundesrepublik Deutschland einen guten Vorsatz für das Jahr 2019 auf den Weg geben könnte, dann diesen: Beschäftigt Euch mit Demokratie! Zu schnell wird als selbstverständlich hingenommen, dass wir in einer gut funktionierenden parlamentarischen Demokratie inklusive unabhängiger Justiz und freien Medien leben. Selbst wer das nicht so sieht, profitiert dennoch genau davon.

CDU-Stammtisch über Demokratieförderung in der Stadt Bautzen

Unterschiedliche Kräfte stellen gleich zum Jahresanfang die Demokratie in den Mittelpunkt. So veranstalten das Politische Bildungsforum Sachsen der Konrad Adenauer Stiftung und als Partner die Katholische Akademie des Bistums Meißen-Dresden in Zittau drei Vorträge mit anschließenden Gesprächen in der Reihe "Demokratie ist... ?".

In Bautzen hinterfragt die CDU auf einem Stammtisch, ob Demokratie überhaupt förderbar ist und entsprechend was Demokratieförderprogramme leisten können. Zu Gast ist Marie Melzer, die in der Stadt Bautzen die aus dem Förderprogramm "Partnerschaften für Demokratie" resultierenden Aktivitäten koordiniert. Mit der Frage "Wie wollen wir in Bautzen miteinander leben?" ist sie seit mehr als einem Jahr mit so genannten Stadtteilrunden und anderen Vorhaben in Bautzen unterwegs.

Nun diskutiert werden, welche Erfahrungen sie dabei gesammelt hat und welchen Mehrwert die vom Bund geförderten Projekte bieten. Können mit den Partnerschaften für Demokratie verhärtete Fronten aufgebrochen und Annäherungen erzielt werden? Oder erreicht man dadurch stets nur einen kleinen und immergleichen Teil der Gesellschaft?

Hingehen!
Mittwoch, 9. Januar 2019, 19 Uhr,
Bautzener Brauhaus, Thomas-Mann-Straße 7, 02625 Bautzen.

Der CDU-Stammtisch ist ein offenes Gesprächsangebot des CDU-Stadtverbandes Bautzen und steht jedermann offen.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: emoro, Pixabay, Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 01.01.2019 - 14:16 Uhr
  • drucken Seite drucken