Stadtbibliothek zum Welttag des Buches

Bautzen / Budyšín. Vor 15 Jahren hat die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ausgerufen. Der Todestag von Shakespeare und Cervantes soll auf die fundamentale Bedeutung des Buches und seine unverzichtbare Rolle auch in der Informationsgesellschaft hinweisen. Die Stadtbibliothek Bautzen und die Kinder- und Jugendbibliothek im Steinhaus laden ein, diesen internationalen Tag zu begehen.

Anzeige

In der Stadtbibliothek auf der Schloßstraße können Besucherinnen und Besucher gar um die Welt reisen:

Dienstag, 20. April, 19.00 Uhr
Veranstaltungsraum Schloßstraße 12, Bautzen
„Einsteigen bitte“ - Weltreise mit Joachim van der Linde
Joachim van der Linde hat etwas Tolles fertiggebracht: Er hat die Erde umrundet mit Verkehrsmitteln wie vor hundert Jahren, als man noch nicht einfach mal so - zu welchem Platz auf der Welt auch immer - jetten konnte. Als absoluter Eisenbahnfan und -kenner reiste er mit dem Zug wann immer es möglich war. Mit dem Frachtschiff ging es über die Meere und im Inneren des Landes, er hing auf überladenen LKW oder quetschte sich in Busse, zusammen mit Massen einheimischer Mitfahrer. In genau drei Jahren, drei Monaten und drei Tagen lernte er Menschen und Lebensbedingungen in 48 Ländern, auf 5 Kontinenten kennen. Über Spannendes, Unvorhergesehenes, Aufregendes, Trauriges, Berührendes kann er anschaulich berichten.
Karten können im Vorverkauf zu den Öffnungszeiten der Bibliothek erworben werden. Der Eintritt kostet mit gültigem Bibliotheksausweis drei Euro, sonst vier. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Freitag, 23. April, 18.00 Uhr
Veranstaltungsraum Schloßstraße 12, Bautzen
„Das MOSAIK reist um die Welt“ - mit Dig & Dag & Digedag um den Erdball
„Das MOSAIK“ ist der älteste und auflagenstärkste noch erscheinende Comic deutscher Produktion. Die Zeitschrift wurde 1955 in Ost-Berlin gegründet und ist immer noch immer sehr beliebt. Inzwischen gibt es zahlreiche Fanclubs. Der Dresdner Mosaik-Fanclub mosa.X gibt sogar eine eigene Zeitschrift heraus und gestaltete eine Ausstellung, die Erwachsene wieder in ihren Kindheitseinnerungen schwelgen lässt. Vorgestellt werden zahlreiche Abenteuerschauplätze der Digedags sowie Länder, in denen das MOSAIK von Hannes Hegen erschien. Zahlreiche Tafeln, aufgelockert mit interessanten Exponaten, veranschaulichen den Besuchern die Reisestationen.
Zur Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung ist ein Vortrag über die Geschichte des Mosaiks von Hannes Hegen und die Reisewege der Digedags geplant.

Freitag, 23. April
Kinder- und Jugendbibliothek Steinhaus, im Leseraum
9.30 Uhr: „Wer wagt, es Rittersmann oder Knapp…“, Schiller für die Jüngsten, gemeinsam mit Vorschulkindern der Kindertagesstätte „Friedrich Schiller“
ab 12 Uhr: „Lieblingsgerichte großer Dichter“, präsentiert von der Steinhausküche
13.00-18.00 Uhr: „Bücher auf der Wäscheleine“, Literaturquiz
19.30 Uhr: „Sagen der Antike, Gedichte aus dem Mittelalter - Lieder von heute“, KlavierKabarett in ReimKultur, Ein Bodo-Wartke-Abend mit Thomas Ziesch, im SteinhausTheater

Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Quelle: red
  • Erstellt am 14.04.2010 - 09:05Uhr | Zuletzt geändert am 14.04.2010 - 09:11Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige