Bautzen will Tourismus unterstützen

Bautzen will Tourismus unterstützenBautzen / Budyšín, 28. April 2020. Bautzen hatte einen Traumstart ins Tourismusjahr 2020: Wie eine aktuelle Erhebung des Statistischen Landesamtes zeigt, wurden in den Beherbergungseinrichtungen der Spreestadt im Januar und Februar 7.540 Ankünfte registriert – im Vorjahresvergleich ein Plus von 4,8 Prozent. Entsprechend gab es in den ersten Monaten des Jahres 2020 gegenüber dem Vorjahr deutlich mehr Übernachtungen, 15.240 wurden im Januar und Februar in Bautzen gebucht. Damit wuchs die Zahl noch einmal um 4,5 Prozent – und das, obwohl bereits 2019 ein besonders erfolgreiches Jahr für das Reiseziel Bautzen war.

Bautzen ist einen ganzen Urlaub wert, denn in der Stadt und im Umland gibt es viel zu entdecken, auch sind Dresden und Görlitz nicht weit

Foto: © Bautzner Anzeiger

Anzeige

Werben während der Krise

Werben während der Krise

Auf dem Hauptmarkt in Bautzen mit Blick in die Kornstraße, benannt nach dem dort aufgestellten Kornmaß

Foto: © Bautzner Anzeiger

Wer in Bautzen vom Tourismus lebt, dem hilft der Gedanke, dass es geschäftlich ein sehr gutes Jahr hätte werden könne, jetzt während der Corona-Pandemie nicht. Dennoch dürften die, wie die Zahlen zeigen, erfolgreichen Werbe- und Tourismusförderaktivitäten eine Grundlage für die Wiederbelebung des Bautzen-Tourismus nach der Corona-Krise sein.

Um die Potenziale der Spreestadt als Reiseziel noch besser zu nutzen, war 2019 ein umfassendes Konzept für das Tourismusmarketing erstellt und vom Stadtrat beschlossen worden. Dieses vielseitige Maßnahmenpaket wird nun realisiert, wozu die Tourismusförderung der Stadt Bautzen jetzt eine groß angelegte touristische Imagekampagne vorbereitet. Unterstützt wird das Vorhaben vom Tourismusgebiet Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, das für Gäste vielfältige Ausflugsmöglichkeiten in die Natur bietet.

Aus Sicht der Bautzener Stadtverwaltung diese Marketingkampagne in der derzeitigen Situation des Lockdowns noch einmal an Bedeutung gewonnen. Gastwirte, Hotels, Pensionen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen leiden enorm unter der Krise und sind dringend auf den Erfolg dieser sowie weiterer Werbemaßnahmen angewiesen, sobald sie wieder öffnen können. Genau deshalb setzt die Stadt Bautzen neben eigenen Aktivitäten auch auf die kürzlich beschlossenen Kampagnen der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen und der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort Weitere Artikel
  • Erstellt am 28.04.2020 - 07:26Uhr | Zuletzt geändert am 28.04.2020 - 08:04Uhr
  • drucken Seite drucken
Anzeige